en
Array ( [en] => Array ( [id] => 1 [active] => 0 [encode_url] => 0 [default_locale] => en_US [tag] => en-US [native_name] => English [missing] => 1 [language_code] => en [translated_name] => Englisch [url] => https://www.ppag.at/ [country_flag_url] => https://www.ppag.at/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/res/flags/en.png ) [de] => Array ( [id] => 3 [active] => 1 [encode_url] => 0 [default_locale] => de_DE [tag] => de-DE [native_name] => Deutsch [missing] => 0 [language_code] => de [translated_name] => Deutsch [url] => https://www.ppag.at/de/ausstellungsgesprach-im-aedes-architekturforum/ [country_flag_url] => https://www.ppag.at/wp-content/plugins/sitepress-multilingual-cms/res/flags/de.png ) )


Nachricht vom 13/01/2022

Ausstellungsgespräch im Aedes Architekturforum

Klimakrise, Verteilungsgerechtigkeit, Komplexität einer pluralistischen Gesellschaft – wir befinden uns in einem einzigartigen Wandel mit Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Dabei birgt der Wandel insbesondere eine Chance, unser Zusammenleben und unsere Umwelt zu überdenken und neu zu gestalten. „Das ‚Notwendige Neue‘ zu finden ist auch Aufgabe von Architektur und Städtebau. Es ist das gesuchte Gesicht des europäischen Green Deal, das weit über herkömmliche Gestaltungsstrategien hinausgeht und Konventionen hinter sich lässt“, so Anna Popelka und Georg Poduschka. Sie sehen neue Formen von Mischung und gelebter Dichte, Häuser, die als solche nicht mehr erkennbar sind, Städte, in denen die Begriffe Haus, Straße oder Platz obsolet sind, in denen Natur kein Gegenspieler ist, die für alle da sind, lebenswert und schön.
Um die Weiten des Möglichkeitsraumes der Architektur zu diskutieren, trafen sich Anna Popelka und Georg Poduschka, der Architekturjournalist Maik Novotny sowie Christian Kühn, Studiendekan für Architektur an der TU Wien, zum Gespräch im Aedes Architekturforum, inmitten der Ausstellung „Die Möglichkeit steht im Raum“, einen Tag vor deren Ausklang.

Foto: © Erik-Jan Ouwerkerk

News

Nachricht vom 07/11/2022

Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur 2022

Der Katalog für die EUmies Awards 2022 ist da! Dieses 500-seitige Buch ist der neueste Band jener Katalogsammlung, die ein breites Panorama der besten europäischen Architektur der letzten Jahre, mit Text und detaillierten Plänen, zu jedem der nominierten Werke zeigt, und zwar von A bis Z.

Auf Seite 232 ist die Kombination einer Volks- und Berufsschule zu finden, die wir für die Stadt Wien gebaut haben. Sie können sie auch im Archiv der Award-Website einsehen.

Mehr über den EUmies Award: www.eumiesawards.com

Nachricht vom 22/10/2022

GerambRose für das Steirereck am Pogusch

Die GerambRose 2022 wurde verliehen! Mit diesem Architekturpreis werden alle zwei Jahre Leistungen gewürdigt, die im Sinne der Erhaltung oder Schaffung hochwertiger Baukultur erbracht wurden. Wir freuen uns, dass unser Projekt Steirereck am Pogusch von der Jury ausgewählt wurde und nun offiziell zu den Baukulturdenkmäler der Steiermark gehört.
Vielen Dank an Heinz und Birgit Reitbauer für ihr Vertrauen in unsere Interpretation ihrer Vision!

Die Preisverleihung fand inmitten von malerischen steirischen Weinbergen und zeitgenössischer Architektur beim Weinhof Locknbauer in Tieschen statt.
Von links nach rechts: Barbara Meisterhofer (Baukultur Steiermark), Andreas Tropper (Landesbaudirektor Steiermark), Much Untrifaller (Jury GerambRose), Heinz Reitbauer (Steirereck), Anna Popelka, Georg Poduschka, Christian Wegerer (PPAG architects).

Die Stellungnahme der Jury finden Sie hier.

Foto: © CreateJu

Nachricht vom 06/10/2022

Steirereck am Pogusch mit „Best of Best“ Iconic Award ausgezeichnet

In München fand am 5. Oktober die Preisverleihung des Iconic Awards statt. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir für das Steirereck am Pogusch mit dem Preis „Best of Best“ in der Kategorie „Innovative Architecture“ ausgezeichnet wurden!

Mehr dazu gibt es hier zu lesen.

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 05/10/2022

Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse in der Zeitschrift DETAIL

„Licht und Innenraum“ ist der Schwerpunkt der Oktober-Ausgabe von DETAIL. Eine gute Beleuchtung ist in Schulen unerlässlich. Oft behindern jedoch der Grundstückszuschnitt und die gewünschte städtebauliche Dichte eine optimale Tageslichtversorgung. Wir sind stolz darauf, dass PPAG mit dem neuesten Schulbau in der Wiener Längenfeldgasse zeigen konnten, wie dieses Dilemma beispielhaft gelöst werden kann: So holt unsere Architektur das Tageslicht in die tiefen Cluster-Räume und setzt auf seine Wirkung für das tägliche Wohlbefinden.

Erfahren Sie mehr über das Projekt in der brandneuen Oktober-Ausgabe von DETAIL: Im DETAIL Editorial-Podcast, in der Ausgabe DETAIL 10.2022 Licht und Innenraum und in der Datenbank Detail Inspiration.

Hier gibt’s außerdem ein Video zu sehen!

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 03/10/2022

Ausstellung zum Bauherrenpreis 2021 – Ausgezeichnete Lebensräume

Prämierte zeitgenössische Architektur „made in Austria“ ist im Wiener Ringturm zu sehen. Insgesamt 152 Bauten, Freiraumgestaltungen oder städtebauliche Lösungen, die in den vergangenen drei Jahren entstanden sind – darunter Wohn-, Büro-, Bildungsbauten, Wissenschafts- und Kulturinstitutionen sowie gemeinnützige Einrichtungen – wurden beim österreichischen Bauherrenpreis 2021 eingereicht. Die aktuelle Ausstellung zeigt die aus allen Einreichungen ausgewählten 24 Projekte der Shortlist, darunter auch die Volks- und Bereufsschule Längenfeldgasse.

Ausstellungsort:
Ausstellungszentrum im Ringturm
Schottenring 30, 1010 Wien

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9:00 bis 18:00 Uhr
4. Oktober 2022 - 13. Januar 2023 (an Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember 2022 geschlossen)
Freier Eintritt.

Weitere Informationen auf www.airt.at

Foto: © Wiener Städtische Versicherungsverein

Nachricht vom 01/10/2022

Europas beste Bauten

Alle zwei Jahre stellt die Ausstellung „Europas beste Bauten“ herausragende Architekturprojekte aus Europa in den Mittelpunkt und avanciert damit zum Publikumsmagnet. Es werden ausgezeichnete Projekte gezeigt, deren visionärer Charakter als Orientierung, wenn nicht gar als Manifest für die Entwicklung zeitgenössischer Architektur dient.

Zum dritten Mal haben es bemerkenswerte Wohnbauprojekte in die Endrunde geschafft, aber erstmals geht der Hauptpreis an einen Bildungsbau: das Town House – Kingston University in London von Grafton Architects aus Dublin.

Aus den über 500 nominierten Projekten aus 41 Ländern wurden insgesamt 40 Projekte von der hochkarätigen Jury ausgewählt. Unter den nominierten Projekten aus Österreich befindet sich auch die Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse von PPAG, die in der Ausstellung vorgestellt wird.

Wann: 06.10.2022 – 23.01.2023, täglich 10-19 Uhr
Wo: Architekturzentrum Wien
Eröffnung: 05.10.2022, 19 Uhr

Eine Ausstellung der Fundació Mies van der Rohe, Barcelona und Creative Europe im Architekturzentrum Wien.

Weitere Informationen hier.

Nachricht vom 30/09/2022

„Es geht auch mehr“ mit PPAG und dem Az W

Das Quartierhaus OPEN UP! im Sonnwendviertel-Ost kann man am 07.10.2022 im Rahmen der Exkursion „Es geht auch mehr“ des Architekturzentrum Wien besichtigen: Michael Wallraff und PPAG zeigen im Sonnwendviertel-Ost, dass (Wohn)Architektur weit mehr sein kann als Routine.
Mit Loft Living (Wallraff) setzte eine künstlerisch-kreative Baugruppe ihre Vorstellungen von gutem Leben um. Das Quartiershaus OPEN UP! (PPAG) befreit aus typologischen Schubladen. Wohnen oder Arbeiten? Eine Festlegung ist in beiden Projekten obsolet. Skelettkonstruktionen ermöglichen räumliche Flexibilität. Die Erdgeschosszonen treten in enge Beziehung zum Stadtraum: Große Raumhöhen und maximale Öffnung prädestinieren für öffentliche Nutzungen.

Anmeldung auf azw.at

Foto: © Paul Sebesta

Nachricht vom 29/09/2022

Letzte Chance für unsere Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse beim DETAIL Reader’s Award!

Die internationale Jury der Zeitschrift DETAIL hat 15 Projekte für den DETAIL Award 2022 nominiert. Unsere Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse ist in der engeren Auswahl!

Wem unser Schulprojekt gefällt kann auf der Website von DETAIL beim DETAIL Reader's Award mitstimmen. Es sind nur noch ein paar Stunden Zeit…

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 13/09/2022

Wohnen: IBA-Exkursion im Sonnwendviertel Ost und Runder Tisch mit Anna Popelka

Als Teil des Programms der IBA_Wien 2022 - Neues soziales Wohnen lädt eine  Diskussionsplattform zu den sechs Themen Akteur*innen, Nutzungsmischung, Öffentlicher Raum, Wohnen, Mobilität und Architektur unter dem Namen „Runder Tisch Sonnendwendviertel Ost“ dazu ein, einige Wochen lang durch das neue Quartier am Helmut-Zilk-Park zu wandern. Ein Runder Tisch bezieht nach und nach Position zu diesen sechs Themen, an sechs verschiedenen Orten im Quartier.

Am 22. September findet zum Thema Wohnen eine Podiumsdiskussion im Quartiershaus Bikes and Rails statt.

Programm:
14-19 Uhr, freier Rundgang zum Thema „Wohnen“ siehe Flyer
19 Uhr, Podiumsdiskussion im Bikes and Rails, Emilie-Flöge-Weg 4, 1100 Wien

mit Anna Popelka, PPAG architects
Andre Krammer, dérive, TU Wien
Daniel Glaser, Wohnbauförderung
Andreas Hofer, Intendant IBA 2027 Stuttgart
Bernadette Krejs, TU Wien

Moderation: Robert Temel

Weiterführende Informationen und Anmeldung hier: IBA Wien

Plan: © IBA Wien

Nachricht vom 02/09/2022

“Architektur macht Schule” im ORF

Seit der Bildungsreform 2017 hat sich an Österreichs Schulen einiges verändert. Die Lehrkräfte können ihren Unterricht ganz nach den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler gestalten. Die Pausenglocke ist vielerorts verstummt. Doch die neuen Lehrmethoden, die Abkehr vom Frontalunterricht hin zum freien Lernen in Kleingruppen erfordern nicht nur engagierte Pädagog*innen, sondern auch eine neue Schularchitektur. Fünf Beispiele innovativer Lernlandschaften hat Nicola Eller für ihre ORF-Dokumentation im Sommer 2022 besucht.

Wir sind besonders stolz, dass auch unser Bildungscampus Sonnwendviertel vorgestellt wird!

Am 12.09.2022 findet die Ertausstrahlung im Fernsehen, auf ORF2, im Rahmen des kulturMontag statt.


Mehr Infos hier: Architektur macht Schule
Und ein Lesetipp auf orf.at: Klassische Klassen haben ausgedient

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 01/09/2022

Slim City von PPAG bei OPEN HOUSE WIEN entdecken

OPEN HOUSE WIEN öffnet am 10. und 11. September 2022 von jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr spannende Architektur, die sonst nicht öffentlich zugänglich ist. Zwei Tage lang stehen kostenlose Kurzführungen durch rund 50 faszinierende Gebäude in Wien auf dem Programm. Für dieses Jahr sind folgende aktuelle Themen-Trails geplant:
• IBA Wien – Neues Soziales Wohnen
• Zukunftsfähiges Bauen: Klima, Energie, Sanierung
• Baugruppen

Wir freuen uns, mit der 2015 in der Seestadt Aspern fertiggestellten Slim City dabei zu sein! Am Samstag den 10. September um 11 Uhr gibt es darüber hinaus eine Führung von Anna Popelka und Georg Poduschka persönlich.

Mehr Infos zum Programm gibt es hier.

Foto: © Wolfgang Thaler

Nachricht vom 16/08/2022

DETAIL Award: Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse nominiert!

Die internationale Jury der Zeitschrift DETAIL hat 15 Projekte für den DETAIL Award 2022 nominiert. Wir sind begeistert, denn unsere für die Stadt Wien gebaute Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse ist auf der Shortlist!

Wem unser Schulprojekt gefällt kann noch bis zum 30. September direkt auf der DETAIL Website beim DETAIL-Leservoting mitstimmen.

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 15/07/2022

Zukunft Münster 2050: Jury prämiert Siegerentwurf 

In Kooperation mit der IBA 27, der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart, hatte die Baugenossenschaft Münster am Neckar eG (BGM) das städtebauliche und architektonische Werkstattverfahren für das neue Quartier Moselstraße ausgelobt.
Wir freuen uns sehr, mit unserem Vorschlag für eine sozial verträgliche, ökologisch nachhaltige und ökonomisch tragfähige Quartiersentwicklung überzeugt zu haben und als Sieger für den städtebaulichen Entwurf sowie für die Realisierung des 1. Bauabschnittes hervorgegangen zu sein!

Mehr Informationen zum Bauprojekt »Zukunft Münster 2050«

Rendering: © joyjoy studio

Nachricht vom 07/07/2022

Dachgleiche an der Wiener Breitenfurter Straße

Wir feiern Dachgleiche für unser Wohn- und Stadtentwicklungsprojekt an der Breitenfurter Straße! Rivus Vivere ist der letzte Bauabschnitt des Quartiers Rivus im 23. Wiener Gemeindebezirk.

Hier haben wir einen von Anfang integrativ und inklusiv gedachten Stadtteil entworfen, mit dem Ziel, den individuellen menschlichen Maßstab mit urbaner Dichte modellhaft in Einklang zu bringen. Auf unterschiedlichen Ebenen zwischen verschieden hohen und tiefen Baukörpern entwickeln sich Plätze, Passagen und wohnungsergänzende Infrastrukturen. Alles autofrei!

Die Fertigstellung der knapp 300 und sehr vielfältigen Mietwohnungen ist für Ende 2022 geplant.

Nachricht vom 15/06/2022

Tag der Architektur Berlin

Wir zeigen unser Haus in der Lützowstraße 7! Anlässässlich des Tages der Architektur, kuratiert von der Architektenkammer Berlin, führen Anna Popelka und Georg Poduschka am Samstag, den 25. Juni 2022 durch unser jüngstes Berliner Wohnbauprojekt. Bei dieser Gelegenheit öffnen wir auch unser Berliner Büro.
Keine Anmeldung nötig, einfach zu einem der beiden Termine vorbeikommen!

Wann: 25. Juni 2022, 16:30 und 18:30 Uhr
Wo: Lützowstraße 7, 10785 Berlin

Mehr Infos zum Tag der Architektur
Mehr Infos zum PPAG-Projekt Lützowstraße

Foto: © Jan Bitter

Nachricht vom 11/06/2022

Bildung! Welche Räume stellen wir uns vor?

Video-Dokumentation der Diskussion vom 10.6.2022

Eine Impuls- und Diskussionsrunde zur zentralen Frage „Welche Räume fördern das Lernen und Lehren im zunehmend digitalen Zeitalter?“ unter der Moderation von Antje Lehn (Senior Scientist, Akademie der bildenden Künste Wien), angelehnt an das beliebte Format des ORF in den 1970er bis 1990er Jahren, das allen unter „Club 2“ lebhaft in Erinnerung ist: 

Mit:
Amelie Muthsam, ehem. Schüler*innenvertreterin, Aktion kritischer Schüler*innen NÖ
Herbert Pfeiffer, Direktor der Volksschule Gloggnitz
Georg Poduschka
, Architekt, PPAG architects, Wien
Michael Salvi, Architekt, Schenker Salvi Weber, Wien
Rosa Strasser, Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten 

Konzept und Moderatorin:
Antje Lehn, Senior Scientist, Akademie der bildenden Künste Wien 

Eine Veranstaltung von ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich in Kooperation mit der Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten

Link zum Video

Nachricht vom 19/05/2022

PPAG-Vortrag bei „architektur in progress“ im Domenig-Haus

Wir freuen uns sehr, am 14. Juni um 19 Uhr bei der Vortragsreihe dieser tollen Plattform für innovative und zukunftsfähige Architektur zu Gast zu sein, um über unser Architekturverständnis zu sprechen sowie unsere jüngsten Projekte zu diskutieren –  wie das Steirereck am Pogusch, die Integrierte Sekundarschule (ISS) und das Gymnasium in der Berliner Allee der Kosmonauten, oder das Haus 10 am Areal des ehemaligen Otto Wagner Spitals.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit DIMENSIONAL, dem internationalen Architekturfestival zu Ehren von Günther Domenig, statt. Wir freuen uns, unseren Vortrag in einem ganz besonderen Gebäude halten zu dürfen!

Vortrag: Anna Popelka & Georg Poduschka
Wann: Dienstag, 14. Juni 2022, 19 Uhr
Wo: Domenig-Haus (ehemaliges Gebäude der Z-Sparkasse), Favoritenstraße 180, 1110 Wien

Anmeldung: architektur in progress

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 18/05/2022

Kreislaufkultur-Fest im MuseumsQuartier

Ein Fest für Groß und Klein, zum gemeinsamen Erleben und Gestalten. Aus Abfall werden Wertstoffe und der Nutzen ist wichtiger als das Produkt. Unser lineares Wirtschaften weicht einem Denken in Kreisläufen. Und PPAG zeigen ihren Vorschlag für RE-PURPOSE mit den mittlerweile weltberühmten Enzis!

Refuse. Überflüssig machen. Reuse. Wiederverwenden. Repair. Reparieren. Refurbish. Verbessern. Remanufacture. Wiederaufbereiten. Repurpose. Anders weiternutzen. Recycle. Wiederverwenden. Recover. Zurückgewinnen.

Am: 11. Juni 2022
Um: 10-18 Uhr
Im: Museums Quartier Hof 7, Wien

Veranstaltet vom Institute of Design Research Vienna und Designaustria
als Side-Event des New European Bauhaus Festivals.

Weitere Infos hier.

Nachricht vom 17/05/2022

Das Finale der Architekturtage 2021/22 rückt immer näher!

Bei der diesjährigen Ausgabe der Architekturtage mit dem Motto „Architektur und Bildung: Leben Lernen Raum“ dreht sich alles um die Zukunft und das Potenzial von Lernräumen.
Wir freuen uns sehr darauf, am 10. Juni 2022 in St.Pölten bei ORTE im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu Gast zu sein, um der Rolle der Architektur in der Bildung nachzuspüren: Welche Beschaffenheit müssen Lernorte aufweisen, damit sie (junge) Menschen in ihrem Wissenserwerb und der Entfaltung ihrer Kreativität bestmöglich unterstützen?
Und am 11. Juni 2022 sind wir stolz darauf, unsere neueste Wiener Schule, die naturgemäß nur selten öffentlich zugänglich ist, wieder zeigen zu dürfen. Begeliten Sie uns dabei und entdecken Sie, was wir über dieses Gebäude im Besonderen und über Bildungsarchitektur im Allgemeinen zu erzählen haben.

 

Freitag 10. Juni 2022
Bildung! Welche Räume stellen wir uns vor?
Präsentation und Diskussion, kuratiert von ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich.

18:00  Projektpräsentation Kinderkunstlabor St Pölten
mit Michael Salvi, Architekt, Schenker Salvi Weber
und Mona Jas, künstlerische Leiterin KinderKunstLabor

18:30 Pause für Begegnung und Austausch

19:00 Podiumsdiskussion mit
Anna Popelka, Architektin, PPAG architects, Wien
Michael Salvi, Architekt, Schenker Salvi Weber, Wien
Herbert Pfeiffer, Direktor der Volksschule Gloggnitz
Rosa Strasser, Bertha von Suttner Privatuniversität St. Pölten
Amelie Muthsam, ehem. Schüler:innenvertreterin, Aktion kritischer Schüler:innen NÖ
Antje Lehn, Senior Scientist, Akademie der bildenden Künste Wien (Moderatorin)

Ort: Campus St. Pölten, Campus-Platz 1, 3100 St. Pölten
Anmeldung: ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich

 

Samstag 11. Juni 2022
„Bildungsweg“ durch ein exemplarisches „Bildungsgrätzl“
Exkursion, kuratiert von der ÖGFA

Am letzten Tag der Architekturtage, dem 11. Juni 2022, führen wir in Wien durch unsere Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse, bevor es mit der ÖGFA zu weiteren spannenden Wiener Bildungsbauten geht! Der Streifzug am Samstagvormittag widmet sich nämlich den berufsbegleitenden und -bildenden Schulen um den Margaretengürtel mit der dritten Zentralberufsschule an der Längenfeldgasse (1965, 2020 erweitert) und führt entlang der Stadtwildnis am Gaudenzdorfer Gürtel vorbei an informellen Orten der Bildung, zur Ersten BHS an der Mollardgasse (1911). Kommen Sie mit und lassen Sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen!

Details zum genauen Programm und zur Anmeldung: Österreichische Gesellschaft für Architektur

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 25/04/2022

Der KURIER über das Otto-Wagner-Areal und das Haus 10 von PPAG

Platz zum Wohnen, Studieren und Gesundwerden: Das Otto-Wagner-Areal in Wien-Penzing wird neu genutzt, bleibt jedoch zugänglich für alle. Die ersten Wohnungen sind bezogen, historische Pavillons werden renoviert, Studenten sollen hier lernen.
Das ehemalige Wirtschaftsareal im Osten wurde zu geförderten, leistbaren Wohnungen umgebaut, wobei das Haus 10 ein ganz besonderes Wohnhaus ist: Der benachbarte Lichtblickhof, das vom Verein e.motion betriebene Pferdetherapiezentrum für schwerkranke und traumatisierte Kinder, übernahm das gesamte Gebäude als Wohnheim. PPAG haben ein Haus entwickelt, in dem nun Therapeut*innen und betreute Kinder in barrierefreien Wohnungen leben, die im Erdgeschoss  sogar Therapiepferden den Zugang zu den kleinen Patienten ermöglichen.

Zum gesamten Artikel geht es hier.

Details zum Projekt gibt es hier.

Foto: © e.motion - Lichtblickhof

Nachricht vom 15/04/2022

Unser „klimaaktiv“-Projekt OPEN UP! wird nun offiziell ausgezeichnet

Am 12. Mai 2022 werden besondere Projekte der Initiative „klimaaktiv Bauen und Sanieren“, die für Energieeffizienz, Ökologische Qualität, Komfort und Ausführungsqualität steht, im Rahmen des BauZ! Kongresses in Wien ausgezeichnet. Wir sind stolz darauf, dass unser Quartiershaus OPEN UP! mit dabei ist und freuen uns auf die Überreichung der Urkunden durch Klimaschutzministerin Leonore Gewessler!

Zeit und Ort:
Donnerstag, 12. Mai 2022 um 17.30 Uhr (Einlass und Aperitif ab 16.30 Uhr)
BauZ! Kongress in der Wirtschaftskammer Österreich
Saal Julius Raab, EG,
Wiedner Hauptstraße 63
1045 Wien

Foto: © Paul Sebesta

Nachricht vom 22/03/2022

OWS – Oh Wie Schön! Unser Projekt am Areal des Otto-Wagner-Spitals ist Wohnbau des Monats!

Der Wohnbau von PPAG ist das nördlichste von bisher realisierten zehn Häusern im Ostteil des Areals. Die Grundidee dafür war es, durch die Ästhetik des Gebäudes eine „Ver-Siedelung“ im Erholungsgebiet zu vermeiden: Entstehen sollte ein abstrakter Bau, der nicht unmittelbar als Wohnhaus erscheint.
Im Rahmen des On-Stage-Seminars der ÜBERBAU am 12. April 2022 erfahren Sie direkt von den Planer*innen Details über das Wohnbauprojekt, die Architektur, die Landschaftsgestaltung und die Nutzer*innen, und Sie haben die einmalige Gelegenheit, das Gebäude im Rahmen einer Führung mit Anna Popelka und Georg Poduschka zu besichtigen.

Programm:

17:00 Begrüßung
Mag. Hans Staudinger, Überbau Akademie

17:05 Vorträge
Das Wohnbauprojekt der Gesiba im Otto-Wagner-Areal
Ing. Ewald Kirschner, Generaldirektor Gesiba

Die Architektur des Hauses 10 – Oh, wie schön!
Arch. Dipl.-Ing. Anna Popelka und Arch. Dipl.-Ing. Georg Poduschka, PPAG Architects

Die Landschaftsarchitektur des Otto-Wagner-Areals
Prof. Dipl.-Ing. Maria Auböck, Auböck + Kárász Landschaftsarchitektur

Das Projekt e.motion - Lichtblickhof
Mag. Roswitha Zink, Geschäftsführung, Therapeutin

18:15 Führung durch das Gebäude

19:15 Get-Together, mit kleinem Imbiss und Drinks

Anmeldungen hier oder per Email an akademie@ueberbau.at

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 11/03/2022

Ein Abend in der Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse

ACHTUNG! DER TERMIN MUSSTE COVID-BEDINGT VERSCHOBEN WERDEN!
ERSATZTERMIN IST DER 12. MAI!
Für Außenstehende sind Schulgebäude meistens nicht zugänglich. Das ist besonders schade, wenn die Architektur viel Neues zu bieten hat. Am 24. März 12. Mai haben interessierte Besucher*innen die Gelegenheit, unseren aktuellsten Wiener Schulbau besser kennen zu lernen und zu besichtigen! Im Rahmen des On-Stage-Seminars der ÜBERBAU können Sie ab 17 Uhr mehr über die Entwicklung dieses neuartigen Schulbauprojekts, das architektonische und städtebauliche Konzept und weitere wichtige Elemente wie Tageslichtplanung und Fensterspaltlüftung erfahren. Eine Führung durch das Schulgebäude ist selbstverständlich auch geplant.  

Programm:

17:00 Begrüßung
Mag. Hans Staudinger, Überbau Akademie
Mag. Andrea Trattnig, Leiterin, MA 56 - Wiener Schulen

17:05 Vorträge
Die Entwicklung des Projekts Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse
Dipl.-Ing. Ing. Michael Kern-Farkas, BSc, Referent - Planung öffentliche Bauten, MA 19

Das architektonische und städtebauliche Konzept
Arch. Dipl.-Ing. Anna Popelka, Arch. Dipl.-Ing. Georg Poduschka, PPAG architects

Der Umgang mit dem Tageslicht
Arch. Dipl.-Ing. Dr. Renate Hammer, MAS
Geschäftsführerin Institute of Building Research & Innovation ZT GmbH

Natürlich automatisierte kontrollierte Fensterspaltlüftung
Dipl.-Ing. Ernst Kainmüller, Geschäftsführer, Bauklimatik GmbH

Herausforderungen an die Bauausführung
Ing. David Glößl, Projektmanager, PORR Bau GmbH

18:15 Führung durch das Gebäude

19:15 Get-Together, mit kleinem Imbiss und Drinks

Anmeldungen hier oder per Email an akademie@ueberbau.at

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 21/01/2022

PPAG im Architekturzentrum Wien

Das Architekturzentrum Wien ist das einzige der Architektur gewidmete Museum in Österreich. Nachdem die Sammlung in den vergangenen 17 Jahren auf über 85 Vor- und Nachlässe sowie umfangreiche Projektsammlungen angewachsen ist, werden in der neuen Schausammlung „Hot Questions – Cold Storage“ viele Originalobjekte erstmals zu sehen sein. Ausgewählte Modelle, Zeichnungen, Möbel, Stoffe, Dokumente und Filme entwickeln in sieben thematischen Kapiteln neue Querverbindungen. Jedem Kapitel ist eine „heiße Frage“ unserer Gegenwart vorangestellt, die den „stillen Speicher“ zum Leben erweckt.
Wir freuen uns sehr, mit dem Bildungscampus Sonnwendviertel, dem ersten seiner Art in Österreich, in der Dauerausstellung des Az W vertreten zu sein!

Ausstellung: ab 03.02.2022, täglich 10:00-19:00
Eröffnung: 02.02.2022 um 19:00
Ort: Architekturzentrum Wien, MQ, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Weitere Informationen zur neuen Schausammlung und zum Az W finden sie hier.

Plakatsujet: © Architekturzentrum Wien

Nachricht vom 19/01/2022

Wir sind für den ArchDaily 2022 Building of the Year Award nominiert!

Unser Schulgebäude für die Volkschule und die Berufsschule in der Wiener Längenfeldgasse ist unter den nominierten Projekten für den ArchDaily 2022 Building of the Year Award!
Hier geht zum ArchDaily-Voting und wir freuen uns über jede einzelne Stimme!

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 13/01/2022

Ausstellungsgespräch im Aedes Architekturforum

Klimakrise, Verteilungsgerechtigkeit, Komplexität einer pluralistischen Gesellschaft – wir befinden uns in einem einzigartigen Wandel mit Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Dabei birgt der Wandel insbesondere eine Chance, unser Zusammenleben und unsere Umwelt zu überdenken und neu zu gestalten. „Das ‚Notwendige Neue‘ zu finden ist auch Aufgabe von Architektur und Städtebau. Es ist das gesuchte Gesicht des europäischen Green Deal, das weit über herkömmliche Gestaltungsstrategien hinausgeht und Konventionen hinter sich lässt“, so Anna Popelka und Georg Poduschka. Sie sehen neue Formen von Mischung und gelebter Dichte, Häuser, die als solche nicht mehr erkennbar sind, Städte, in denen die Begriffe Haus, Straße oder Platz obsolet sind, in denen Natur kein Gegenspieler ist, die für alle da sind, lebenswert und schön.
Um die Weiten des Möglichkeitsraumes der Architektur zu diskutieren, trafen sich Anna Popelka und Georg Poduschka, der Architekturjournalist Maik Novotny sowie Christian Kühn, Studiendekan für Architektur an der TU Wien, zum Gespräch im Aedes Architekturforum, inmitten der Ausstellung „Die Möglichkeit steht im Raum“, einen Tag vor deren Ausklang.

Foto: © Erik-Jan Ouwerkerk

Nachricht vom 11/01/2022

Architekt*innen gesucht!

Zur Verstärkung unseres Teams im Wiener Büro suchen wir ab sofort
Mitarbeiter*innen im Bereich Projektentwicklung/Projektleitung/Projektmitarbeit (Vollzeit).

Aufgaben:
Projektabwicklung im Team oder auch selbstständig
> Zusammenarbeit mit Auftraggeber*innen
> Zusammenarbeit mit externen Fachplaner*innen
> Erstellen von Plänen (Entwurf, Einreichung, Ausführung)
> Erstellen von detaillierten Konstruktionszeichnungen

Wir wünschen uns:
> hervorragende Archi-CAD Kenntnisse
> mindestens 3-jährige Berufserfahrung (Entwurfs-, Ausführungs-, Detailplanung)
> eigenständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit
> Entwurfsqualitäten, hohe Genauigkeit, Qualitätsbewusstsein und Engagement

Wir bieten:
engagiertes und teamorientiertes Arbeiten an spannenden Themen zeitgenössischer Architektur
> angenehme, freundliche Büro- und Arbeitsatmosphäre
flexible Arbeitszeiten
selbstbestimmtes Arbeiten und die Möglichkeit für das Einbringen eigener Ideen

Bewerbungen mit Portfolio bitte an Paul Fürst unter bewerbung@ppag.at.
Bei Interesse melden wir uns innerhalb der nächsten vier Wochen bei Dir!

Nachricht vom 07/01/2022

Fachkonferenz zu Bau & Betrieb von Bildungseinrichtungen

Anna Popelka spricht im Rahmen der Fachkonferenz "Bau & Betrieb von Bildungseinrichtungen", welche von 02.02. bis 03.02.2022 in Wien stattfindet, zu PPAG-Schulprojekten in Österreich, Deutschland, Norwegen und Ecuador.
In ihrem Vortrag "Wo geht was? Aktuelle Projekte aus dem In- und Ausland" wird sie das Thema Bildungsbau aus Sicht der Architektur beleuchten.

Wann: 02.02.2022, um 15:15
Wo: Renaissance Wien Hotel

Weitere Informationen zur Fachkonferenz "Bau & Betrieb von Bildungseinrichtungen: Theorie meets Praxis – Österreichische Fachexperten im Austausch" finden Sie hier.

Nachricht vom 21/12/2021

Die Möglichkeit steht im Raum. Immer noch.

2021 neigt sich dem Ende zu, und bevor wir uns 2022 wiedersehen, hier ein paar Projekte, auf die wir mit Freude zurückblicken:
Während im November unsere jüngste Ausstellung, „Die Möglichkeit steht im Raum“ im Aedes Architekturforum Berlin eröffnet wurde – und übrigens noch bis 13.01.2022 zu sehen ist – planen wir für den 12.01.2022 in den Ausstellungsräumlichkeiten eine Diskussionsveranstaltung: Kaye Geipel, Christian Kühn und Maik Novotny reden an diesem Abend mit uns über Möglichkeitsräume und das notwendige Neue. Diskutieren Sie mit, es geht uns alle an!  Um 18:30 geht es los.

Einstweilen sehen wir voller Begeisterung, wie unsere Baustelle am Pogusch einem fertigen Gebäudekomplex weicht und der Betrieb des Steirereck sukzessive in allen neu gebauten Bereichen aufgenommen wird. Sehen sie sich das hier an...und gleich vorab: Auch 2022 wird es dort noch Neues zu entdecken geben!

Wir von PPAG architects gönnen uns ab 23.12.2021 eine Auszeit und sind ab 10.01.2022 wieder in unseren Büros in Wien und Berlin erreichbar. Ihnen wünschen wir eine schöne Zeit zwischen den Jahren und danach!

Foto: © Marco van Oel


Nachricht vom 09/12/2021

Erster Beton in der Allee der Kosmonauten!

Auf diesem Berliner Areal mit fast 38.000 m2 entstehen an der Allee der Kosmonauten eine Integrierte Sekundarschule und ein Gymnasium unter einem Dach – sie teilen sich gemeinschaftlich den Eingang, den Mehrzweckbereich und die Bibliothek, die Doppelsporthalle und weitere Freiflächen.
Für dieses Schulgebäude wurde im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive das Compartment-Modell angewandt, das bei PPAG schon längst nicht mehr weg zu denken ist. Im Unterschied zur früher üblichen Raumstruktur, in der alle Klassenzimmer von einem Flur abgehen, werden Räume zu funktionalen Einheiten, den Compartments, zusammengefasst. Sie bieten Raum für Differenzierung, geben Möglichkeiten für Einzel- oder Gruppenarbeit. So entsteht ein zukunftsfähiges Schulgebäude das nicht nur ein Ort des Lernens, sondern auch ein Raum der Begegnung und des Austausches für die gesamte Schulgemeinschaft ist.
Hier sollen ab 2024 etwa 1.600 Schülerinnen und Schüler gemeinsam lernen.

Verfolgen Sie den Fortschritt auf der Baustelle hier, Tag für Tag!

Weitere Informationen zur Berliner Schulbauoffensive finden sie hier.

Nachricht vom 25/10/2021

PPAG-Ausstellung in Berlin: DIE MÖGLICHKEIT STEHT IM RAUM

Raum beeinflusst uns und wir beeinflussen Raum. Innerhalb des unendlichen Möglichkeitsraums der Architektur sind PPAG auf der stetigen Suche nach Relevanz und gesellschaftlichem Nutzen, am Aufspüren des „notwendigen Neuen“. Das Ergebnis dieser Suche wird in der Ausstellung anhand einer Vielzahl von Projekten in Form von Plänen, Modellen, Filmen und 1:1-Objekten gezeigt: Projekte, die an Grenzen gehen und ihre Sphäre ausschöpfen, unabhängig von Typologie, Maßstab, Herstellungsdatum, Preisklasse oder Realisierungshorizont, in Ecuador, Nordmazedonien, Norwegen, Jakutsk, Wien oder Berlin.
Unsere Ausstellung im Aedes Architecture Forum in Berlin präsentiert das Spektrum des (für PPAG) Machbaren und wird damit selbst zum Möglichkeitsraum. Sie ist ein Plädoyer für eine unvoreingenommene, vorwärtsgewandte Sichtweise auf Architektur und Städtebau, voller Vertrauen in die kollektive menschliche Planungsfähigkeit. Gerade angesichts der gegenwärtigen globalen Herausforderungen braucht es Mut zu alternativen Wegen für eine gute Zukunft für uns alle.

Ort: Aedes Architekturforum, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin
Ausstellung: 20. November 2021 – 13. Januar 2022
Eröffnung: 19. November 2021, 18h30 Uhr (Anmeldung über Eventbrite.)

Weitere Details dazu hier.

Nachricht vom 20/10/2021

PPAG auf Sendung! „Drunter und Drüber – Wie Städte nachhaltig wachsen können“

Wie könnte die Stadt der Zukunft aussehen? Urbane Zentren wachsen weltweit in rasantem Tempo. Wie können wir das Wachstum so steuern, dass unsere Städte lebenswert bleiben und sogar noch attraktiver werden. Trotz zunehmender Dichte. Und ohne weitere Bodenversiegelung. Die Antwort: Mit klugem, nachhaltigem Wachstum nach oben und unten und nicht – wie bisher- vorwiegend in die Breite. Einem kontrollierten Wachstum, das den Bestand nutzt, bei Bedarf umnutzt und sinnvoll erweitert. Die Koproduktion von Arte und BR zeigt im Rahmen der ARD-Themenwoche "Stadt.Land.Wandel" beispielhafte Projekte aus der ganzen Welt und fragt Expert*innen nach Lösungsvorschlägen für die Stadt der Zukunft. Unser Projekt "Tunesisches Dorf – Radetzkystraße" ist in Folge 2 ab Minute 04:44 zu sehen. Viel Spass beim Sichten und mit den zahlreichen anderen Beiträgen!


Ausstrahlungen im BR Fernsehen:
Folge 1 am 10.11. 2021 um 22.45 Uhr: Das Haus auf dem Dach (S01/E01)
Folge 2 am 10.11. 2021 um 23.30 Uhr: Das Dorf auf dem Dach (S01/E02)
Folge 3 am 17.11. 2021 um 22.45 Uhr: Oben und unten · Neue urbane Räume (S01/E03)
Folge 4 am 17.11. 2021 um 23.30 Uhr: Gebäudelandschaften (S01/E04)
...und ab sofort in den ARD- und BR-Mediatheken.

Nachricht vom 12/10/2021

Postmoderne? Jetzt! Podiumsdiskussion zum Thema Wissensorte mit Anna Popelka

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Gebäudes der Österreichischen Botschaft Berlin laden das Österreichische Kulturforum Berlin und die Bundesstiftung Baukultur am 4.November 2021 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema der Vermittlung von Baukultur, der Gestaltung von Wissensorten und der Bedeutung postmoderner Architektur in Zeiten des Klimawandels.

Podium:
Barbara Feller, Architekturstiftung Österreich
Reiner Nagel,  Bundesstiftung Baukultur
Anna Popelka, PPAG architects
Christoph Rauhut, Berliner Landesdenkmalamt

Moderation: Jürgen Tietz

Donnerstag, 04.11.2021, 19 Uhr, im Österreichischen Kulturforum Berlin

Die Veranstaltung wird aufgenommen. Die Aufnahme finden Sie nach der Veranstaltung auf dem YouTube-Kanal der Österreichischen Botschaft Berlin.
Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sie hier.

Nachricht vom 03/09/2021

OPEN UP! ist “On-Stage”

Unser OPEN UP! Quartiershaus im Wiener Sonnwendviertel, rückt am 28. September 2021 ab 17 Uhr in den Fokus des nächsten “On-Stage-Seminars” der ÜBERBAU Akademie.
Unter anderem wird Robert Temel das städtebauliche Konzept des Sonnwendviertels Ost erklären, wären Anna Popelka und Georg Poduschka in ihrem Vortrag „Zwischen Park und Promenade: Das Quartiershaus als Januskopf“ die Ideen hinter ihrem Entwurf eines neuen Wiener Zinshauses erläutern. Anschließend können alle Teilnehmer*innen das Gebäude im Rahmen von Führungen besichtigen.

Informationen und Anmeldung hier.

Foto: © Paul Sebesta

Nachricht vom 01/09/2021

OPEN HOUSE WIEN in der Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse

Open House Wien öffnet Architektur, die normalweise nicht zugänglich ist – kostenlos & für alle.
Am 11. September haben interessierte Besucher*innen die Gelegenheit, unseren neuesten Wiener Schulbau zwischen 10 und 17 Uhr zu besichtigen! Und um 11Uhr gibt es eine Führung durch Anna Popelka und Georg Poduschka persönlich!

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

Foto: © Herta Hurnaus

Grundsteinlegung Allee der Kosmonauten
Nachricht vom 25/08/2021

Grundsteinlegung für zwei Schulen in Berlin

Für rund 1.600 Schülerinnen und Schüler beginnt das Schuljahr 2024/25 auf einer der ersten weiterführenden Compartmentschulen Berlins – und der ersten PPAG-Schule Berlins. Dafür wurde heute an der Lichtenberger Allee der Kosmonauten der Grundstein für eine Integrierte Sekundarschule (ISS) und ein Gymnasium, eine Doppelsporthalle sowie rund 9.000 m2 Sportfreiflächen gelegt.
Im Sinne des gemeinsamen Lernens werden beide Schulen in einem Gebäude untergebracht. Herzstück des Campus ist die gemeinsam genutzte Doppelsporthalle mit sechs Hallenteilen. Direkt darunter liegt im Erdgeschoss die 900 Quadratmeter große Piazza, die von beiden Schulen als Veranstaltungszentrum, Theaterbühne oder Mehrzweckraum genutzt werden kann.  
Ende 2022 soll Richtfest gefeiert werden.

v.l.n.r. Thomas Felgenhauer (HOWOGE), Ulrich Schiller (HOWOGE), Georg Poduschka (PPAG architects), Sebastian Scheel (Senator für Stadtentwicklung und Wohnen), Sandra Scheeres (Senatorin für Bildung, Jugend und Familie), Dr. Matthias Kollatz (Senator für Finanzen), Kevin Hönicke (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales & Wirtschaft und Arbeit in Lichtenberg), Michael Grunst (Bezirksbürgermeister Lichtenberg), Martin Schaefer (Bezirksstadtrat der Abteilung Schule, Sport, Öffentliche Ordnung, Umwelt und Verkehr in Lichtenberg), Marian Punt

Foto: © Howoge_Lintner

Nachricht vom 05/08/2021

Regalprototypen, Körperwärme und Aufenthaltsqualitäten eines Raumes

Unser PCM-Regal ist Teil der im aut. eröffneten Ausstellung "die körper und der raum", welche sich mit der heutigen Dimension der Körperlichkeit in der Produktion und Rezeption von Architektur widmet.
Das PCM- Regal ist ein Lösungsansatz für das Problem der Überwärmung in dicht genutzten Räumen wie Schulen, Universitäten und Büros und trägt zusammen mit der natürlichen Sommernachtslüftung zum Wärmeausgleich bei: Die mit PCM (Phase Change Material/Latentwärmespeicher) gefüllten Aluminiumpaneele nehmen die Umgebungswärme auf. Durch die Wahl des richtigen Materials wird bestimmt, bei welcher Temperatur das Material vom festen in den flüssigen Zustand wechselt.

die körper und der raum. 114 Beiträge zu einer sinnlichen Erkenntnis
zu sehen im aut. architektur und tirol bis 18. September 2021

Nachricht vom 15/07/2021

PPAG architects’ neuestes Schulprojekt im Österreichischen Kulturforum Berlin

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Österreichischen Botschaft – und damit Hans Holleins Gebäudeentwurf – sichtet die Ausstellung IM ALLTAG, DER RAUM österreichische Positionen in der Berliner Architekturlandschaft. Von den Räumen des Österreichischen Kulturforums hinaus in den Berliner Stadtraum werden gebaute Alltagswelten portraitiert und einander gegenübergestellt. Im Zentrum fotografischer Arbeiten und vielstimmiger Hörbeiträge stehen diejenigen, die die Bauten nutzen und zum Leben erwecken: Bewohner*innen, Nutzer*innen und Planer*innen, schildern persönliche Ansichten zu Architektur, zeigen so einen Perspektivenwechsel und spiegeln den Alltag im Raum. Wir freuen uns, dass unser Schulprojekt in der Allee der Kosmonauten mit Beiträgen von Anna Popelka und Georg Poduschka sowie Projektleiterin Petra De Colle vertreten ist! Das Hörbild dazu finden Sie hier.

IM ALLTAG, DER RAUM. ANSICHTEN ZU ÖSTERREICHISCHER ARCHITEKTURPRODUKTION IN BERLIN
16.07.-08.10.2021
In der Galerie des Österreichischen Kulturforums Berlin und via App an 7 Orten im Berliner Stadtraum.


Konzept und Kuration  von POLIGONAL Büro für Stadtvermittlung.
Mit Fotografien von Ivan Marković und Katharina Hauke.

Anmeldung hier.

Nachricht vom 07/07/2021

„gebaut2020“ Preis der Stadt Wien

Für unser Quartiershaus OPEN UP! im Sonnwendviertel, einem neuen Stadteil südlich des Wiener Hauptbahnhofs mit 7ha Parkfläche, wurden mit dem gebaut2020 Preis der Stadt Wien ausgezeichnet! Herzlichen Dank an Franz Kobermaier, Irene Lundström und Laszlo Stern von der MA 19 für die persönliche Übergabe des Preises in unserem Büro! Und Gratulation an das Projektteam, insbesondere Christian Wegerer und Anna Zottl, die OPEN UP! zu dem gemacht haben, was es ist: ein Quartiershaus als Ansporn für ein neues soziales Stadtviertel, inklusive hochwertigem Nutzungsmix.

Die ausgezeichneten Projekte werden ein Jahr in den Räumlichkeiten der Abteilung Architektur und Stadtgestaltung (MA 19) ausgestellt und in der Publikation „gebaut 2020–2025“ präsentiert.

Foto: © Paul Sebesta

Nachricht vom 30/06/2021

Wir suchen Verstärkung für unsere Büros in Wien und Berlin!

Zur Verstärkung unserer Teams sowohl im Wiener als auch im Berliner Büro suchen wir ab September
Mitarbeiter*innen im Bereich Projektentwicklung/Projektleitung/Projektmitarbeit (Vollzeit).

Aufgaben:
Projektabwicklung im Team oder auch selbstständig
> Zusammenarbeit mit Auftraggeber*innen
> Zusammenarbeit mit externen Fachplaner*innen
> Erstellen von Plänen (Entwurf, Einreichung, Ausführung)
> Erstellen von detaillierten Konstruktionszeichnungen

Wir wünschen uns:
> hervorragende Archi-CAD Kenntnisse
> mindestens 3-jährige Berufserfahrung (Entwurfs-, Ausführungs-, Detailplanung)
> eigenständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit
> Entwurfsqualitäten, hohe Genauigkeit, Qualitätsbewusstsein und Engagement

Wir bieten:
engagiertes und teamorientiertes Arbeiten an spannenden Themen zeitgenössischer Architektur
> angenehme, freundliche Büro- und Arbeitsatmosphäre
flexible Arbeitszeiten
selbstbestimmtes Arbeiten und die Möglichkeit für das Einbringen eigener Ideen

Bewerbungen mit Portfolio und Angabe des gewünschten Arbeitsortes (Wien/Berlin) bitte an Paul Fürst unter bewerbung@ppag.at.
Bei Interesse melden wir uns innerhalb der nächsten vier Wochen bei Dir!

Nachricht vom 16/06/2021

Wir sind im Finale der A+ Awards!

Unsere Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse, die vergangenen Herbst, pünktlich zum Schulanfang, fertiggestellt wurde, ist nun unter den Finalisten der Architizer A+Awards!

Dieser Bildungsbau ist nun eines von nur noch fünf verbleibenden Projekten, die um den Popular Choice Award in der Kategorie PLUS > CONCEPTS > Architecture + Learning konkurrieren. Das Voting ist ab sofort eröffnet, und zwar bis 25. Juni um Mitternacht (Pacific Time).

Falls Ihnen das Schulgebäude und sein Konzept so gut gefällt wie uns, geben Sie gerne HIER Ihre Stimme ab.
Alle Finalisten können hier eingesehen werden: https://winners.architizer.com/2021/

Wir sind besonders stolz darauf, bei der Finale der A+Awards dabei zu sein, da heuer über 5.000 Einreichungen aus über 100 Ländern eingegangen sind: Die Konkurrenz war also riesig! Und gut!

Lassen Sie uns zeitgemäße Schulbaukonzepte aus Wien in die Welt hinaus tragen und helfen Sie uns bei den allerletzten Schritten zum Podium! Bis zum 25. Juni um Mitternacht (Pacific Time), können Sie für uns stimmen, die Werbetrommel rühren und uns die Daumen halten für den „Popular Choice“ Wettbewerb!

Mehr zum Projekt finden Sie hier.

Foto: © Hertha Hurnaus

Nachricht vom 10/06/2021

„Architektur und Bildung: Leben Lernen Raum“ bei den Architekturtagen

Die 11. Ausgabe der Architekturtage erstreckt sich heuer über ein ganzes Jahr und stellt unter dem Thema „Architektur und Bildung: Leben Lernen Raum“ innovative Bildungsbauten, Initiativen und Konzepte vor. Bis zum großen Finale im Juni 2022 laden die Architekturhäuser in Österreich zu einem bunten Mix an Veranstaltungen ein.
Zum Auftakt sind am 11. Juni alle Interessierten zu einem speziellen Online-Format eingeladen: Architekturtage TV zeigt von 16 -23 Uhr filmische Beiträge zum Thema „Bildung und Architektur“, ausgewählt und gestaltet von den Architekturhäusern in ganz Österreich. Das Moderator*innen-Team Andreas Jäger und Conny Kreuter führt live aus dem Studio durch den abwechslungsreichen Thementag mit Kurzfilmen, Dokumentationen, Interviews und vielem mehr. Nicht verpassen!

Zum Live-Stream der Architekturtage geht es hier.
Architekturtage TV zum Nachschauen gibt es hier.
Unser Videobeitrag, ein Film von Wolfgang Thaler, nimmt Sie mit auf einen Rundgang durch die im Herbst 2020 eröffnete Volks- und Beruffsschule in der Meidlinger Längenfeldgasse.

Nachricht vom 08/06/2021

Licht, Luft und Bewegungsräume für differenziertes Lernen beim nächsten „Kaffeeklatsch mit Experten” der SCHULBAU Messe

Licht, Luft und Bewegungsräume für differenziertes Lernen: Im Ganztag brauchen die Schüler*innen und Lehrer*innen viel (Tages-)licht, gute Raumluft und gezielt Bewegungsräume, um konzentriert und individuell lernen und lehren zu können. Beim nächsten „Kaffeeklatsch mit Experten" der SCHULBAU Messe, am Mittwoch, den 16. Juni 2021, von 14 bis 15 Uhr, sprechen Georg Poduschka, Robert Müller (Lichtdesigner) und Ernst Kainmüller (Bauingenieur) über zukunftsweisende Lösungen für den Schulbau.

Informationen und Anmeldungen unter folgendem Link.
Den Online-Beitrag „Schulbaukonzept aus Wien" zur Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse finden Sie hier.

Nachricht vom 28/05/2021

Radiokolleg auf Ö1: „Gedankengebäude. Wie Architektur das Lernen beeinflusst“

Von 31. Mai bis 2. Juni 2021 beschäftig sich das Radiokolleg auf Ö1 mit dem Thema „Gedankengebäude. Wie Architektur das Lernen beeinflusst“. Denn die neuen Anforderungen des modernen Schulbetriebs haben auch Auswirkungen auf die Architektur. An statt der "Gangschulen" vergangener Zeiten gibt es heute moderne "Clusterschulen", die vom Kindergarten, über die Volks- bis zur Mittelschule, sämtliche Schulstufen in einem einzigen Gebäude verbinden.
Anna Popelka und Georg Poduschka erklären im Radiokolleg verschiedene Aspekte der ersten Clusterschule Österreichs, dem Bildungscampus Sonnwendviertel.
Auf ÖSTERREICH 1 oder oe1.orf.at am 31.05., 01.06. und 02.02. jeweils um 9:30 und 22:30.


Nachzuhören in der Ö1 Radiothek oder als Download unter https://oe1.orf.at/nachhoeren

Steirereck am Pogusch by PPAG architects
Nachricht vom 21/05/2021

Neue Architektur- und Gastronomiewelten im Steirereck am Pogusch

Dieses Wochenende können wir zum ersten Mal seit Monaten wieder gutes Essen und Trinken auswärts und in bester Gesellschaft genießen, da die österreichischen Gastronomiebetriebe geöffnet haben.
Im Steirereck am Pogusch dürfen wir uns dank des neuen Projekts der Familie Reitbauer zusätzlich an zeitgenössischer Architektur gepaart mit Haute Cuisine erfreuen. Wir sind stolz darauf, Teil dieses Abenteuers zu sein und werden Sie über die vielen verschiedenen Gebäude, Anlagen und Details, die wir entworfen haben, auf dem Laufenden halten. Stay updated!

Zum Team-Foto des Steirereck am Pogusch im Küchengarten, unserem kleineren Glashaus, geht es hier.

Foto: © PPAG architects

Moderne und zeitgenössisch Architektur in Wien
Nachricht vom 14/05/2021

Ein Architektur-Wochenende in Wien mit dem AIT-Magazin

In seiner Mai-Ausgabe führt uns das Magazin für Architektur für ein Wochenende nach Wien, um seine moderne und zeitgenössische Architektur zu entdecken. Wir freuen uns zu lesen, dass unsere Architektur für das Restaurant Steirereck ein "ikonischer Pavillon" und mit seiner "schillernden Fassade" ein must-see ist!
Illustration: Irmela Schautz

Lesen Sie den gesamten Artikel online.

Mehr Informationen zum Projekt finden sie hier.

Nachricht vom 09/05/2021

“Frauen Bauen Stadt” with Anna Popelka

In Wien erinnern nur 8 Prozent der Straßennamen an Frauen und ihre Leistungen. In der Seestadt Aspern, einem neuen Stadtentwicklungsgebiet für 20.000 Einwohner*innen, stellen nun alle neu gebauten Straßen und Plätze Frauen ins Rampenlicht, einige von ihnen Architektinnen, Urbanistinnen und Designerinnen - wie der Zaha Hadid Platz, der Lina Bo Bardi Platz, die Eileen Grey Gasse oder die Jane Jacobs Brücke. 

Katja Schechtner und Wojciech Czaja haben für ihre Open-Air-Ausstellung „Frauen Bauen Stadt“ diese Namen herangezogen und stellen 18 globale Urbanistas vor. Zu sehen sind Positionen aus aller Welt mit Porträts und Projekten von Architektinnen, Stadtgestalterinnen und Stadtplanerinnen aus Österreich, Frankreich, Irland, Pakistan, Iran, Brasilien, Australien um nur einige Länder zu nennen.

Die Ausstellung ist von 10. Mai bis 31. Dezember 2021 in der Seestadt Aspern, am Wangari Maathai Platz zu sehen.


www.frauenbauenstadt.at/exhibition/

Nachricht vom 16/04/2021

Neue Publikation zu Kindergarten- und Schulbauten des 21. Jahrhunderts

Aufwachsen mit Architektur: Das Buch "Dječji vrtići i škole u 21. stoljeću", herausgegeben von Borka Bobovec, Davor Mateković und Goran Rako, mit einem Vorwort von Maroje Mrduljaš, stellt Beispiele nach 2000 gebauter, anregender Umfelder für Bildung und Erziehung vor. So auch den Bildungscampus Sonnwendviertel von PPAG architects: Er wird als zur Typologie „Stadt/Dorf“ angehörend präsentiert… und genau das hatten wir im Sinn, als wir diese Bildungseinrichtung für Kinder von 0-14 Jahren (Kindergarten, Volksschule, Hauptschule) entworfen haben: eine Stadt der Kinder. „Es ist alles eine Frage der Entscheidung. Und Struktur und Form sind das, was die Architekt*innen aus dem Programm und der Identität des Ortes durch ihre Vorstellungskraft und Schöpfung schaffen.“(S.231)

Hier geht es zur Präsentation des Buches auf der Seite von Oris - magazine for architecture and culture of living (auf Kroatisch)

Hier geht es zum Projekt auf unserer Homepage.

Nachricht vom 09/04/2021

„Wann, wenn nicht jetzt!”

Anna Popelka hielt am 5. März 2021 den Festvortrag im Rahmen des Architekturfestivals TURN ON:

„Wir wissen viel darüber, was für alle gut wäre. Wohin wir uns entwickeln möchten. Es fließt nur noch nicht in unsere Alltagsrealität ein. Wir setzen das denkbare Mögliche nicht um. Wir setzen nicht um, was wir uns bereits vorstellen können. Die gebaute Umwelt ist ein schwacher Abklatsch des Möglichen. Architektur und Architekt*innen können viel mehr als ihnen abverlangt wird.“

Den gesamten Vortrag können Sie hier nachlesen.

 

Nachricht vom 26/03/2021

Die elastische Wohnung von PPAG in TEC21

Das Bedürfnis nach Raumkonfigurationen, die unseren diversifizierten Lebensmodellen Rechnung tragen, hat schon vor einigen Jahren eingesetzt; die Coronakrise verstärkt es lediglich.  Die Schweizerische Bauzeitung TEC21 zeigt in Ihrer aktuellen Ausgabe Beispiele projektierter und realisierter Bauten, die das Homeoffice bereichern – unsere „elastische Wohnung“ war gleich für die gesamte Zeitschrift titelgebend.

Hier geht es zum Artikel in der Ausgabe 2021-8-9 von TEC 21.

Hier geht es zum Projekt auf unserer Homepage.

.

Nachricht vom 23/02/2021

Anna Popelka hält den Festvortrag bei TURN ON ’21

Beim Architekturfestival TURN ON stehen neue und innovative Aspekte des Bauens im Mittelpunkt der Vorträge. Grundsätzliche architektonische Themen sollen mit dem Anspruch auf „Baukultur” überdacht werden. Doch wie kann Letztere entstehen? Welche Umstände ermöglichen es, dass sich das Bauen auf höchstem Niveau entwickelt?

Am 5. März 2021 hält Anna Popelka um 11h15 mit „Wann, wenn nicht jetzt!” den Festvortrag im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhaus in Wien.

Alle Vorträge werden per Livestream übertragen. Der Link wird hier platziert sein. Keine Anmeldung, freier Zugang.
Nachricht vom 13/02/2021

STAYING HOME, BUT HOW? eine Wanderausstellung von Wien nach Isfahan

Am 18. Februar findet zwischen 17:00 und 19:30 Uhr die Eröffnung der Ausstellung STAYING HOME, BUT HOW?  in (und vor) dem Projektraum philomena+ (Heinestraße 40, 1020 Wien) statt!
Die Ausstellung präsentiert Positionen österreichischer und iranischer Architekturbüros zu den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf Architektur und Städtebau.
Wir freuen uns, uns sowohl in der Ausstellung als auch im Katalog mit weiteren Architekturbüros aus Österreich und dem Iran zu zeitgenössischem und zeitgemäßem Wohnbau auszutauschen!

mit: CAUD طراحان کالبدی معاصر, Challenge Studio استودیو چلن, Daneshgar architects, einszueins architecture, Logical Process Office فرایند منطقی, Metamorphosis Method شیوه دگردیس, PPAG architects, querkraft architects and Behruz Heshmat kuratiert von: Negar Hakim and MaanMemar (Elham Geramizadeh & Ehsaan Hosseini)

Ausstellung: 19/02 – 05/03/2021 Eröffnung: Donnerstag, 18/02, 17:00-19:30pm

Weitere Informationen auf www.philomena.plus    
Nachricht vom 27/01/2021

Sekundarschule Sauland: Voting für den Bau des Jahres 2020!

Die Online-Plattform austria-architects.com hat sich im Mai 2020 für die Schule im norwegischen Dorf Sauland als »Bau der Woche« entschieden. In diesem Kollaborationsprojekt mit unseren norwegischen Kollegen Helen&Hard gingen österreichisch-internationale Schulbau-Expertise und skandinavische Holzbau-Expertise eine erfolgreiche Fusion ein: Freies Lernen und projektorientierter Unterricht stehen dabei im Vordergrund.

Jetzt können Sie bis 31. Jänner für Ihren Favoriten unter 48 Projekten von österreichischen und Südtiroler Architekt*innen  abstimmen!


Das Voting finden sie unter:  https://austria-architects.com/de/building-of-the-year/


Der ganze Beitrag ist hier zu finden.

Mehr Infos zum Projekt sind hier.

Foto: © Wolfgang Thaler

Nachricht vom 25/01/2021

PPAG-Ausstellung bei Aedes Berlin

AUFGRUND DER AKTUELL UNSICHEREN COVID-19-SITUATION WURDE DIE AUSSTELLUNG VERSCHOBEN. MERKEN SIE SICH DEN NEUEN TERMIN VOR!

Nicht am 28.5.2021 sondern am Freitag den 19.11.2021 eröffnen wir im Aedes Architekturforum in Berlin unsere Ausstellung Keine halben Sachen Die Möglichkeit steht im Raum. Save the date!

www.aedes-arc.de

Nachricht vom 18/01/2021

Mies van der Rohe Award 2022

Wir freuen uns über die Nominierung unseres Schulprojektes der Wiener Längenfeldgasse. Ein weiterer Prototyp für zeitgemäße Pädagogik, eine abstrakte, vertikale Stadt der Kinder in der Stadt.
Der offizielle Architekturpreis der Europäischen Union wird alle zwei Jahre verliehen und würdigt hervorragende konzeptionelle, soziale, kulturelle, technische und konstruktive Leistungen.

https://miesarch.com/about-the-prize/

Foto: © Herta Hurnaus

Nachricht vom 18/12/2020

Was für ein Jahr!

Bekanntlich birgt eine Krise auch immer eine Chance. 2020 hatten wir genügend Anlass, dem nachzugehen. Für uns steht fest: Was bleibt, ist ein positiver Rückblick auf das, was das PPAG-Team gemeinsam auf die Beine gestellt hat! Mit dem Quartiershaus OPEN UP! im Sonnwendviertel und dem Zubau für die Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse haben wir zwei Wiener Projekte erfolgreich abgeschlossen. In der Lützowstraße wurde ein leistbarer Wohnungsbau in Berlin bezogen und von uns auch gleich unsere neue Niederlassung: Seit 2020 hat PPAG also ein Berliner Büro, mit gleich zwei super fixen Mitarbeitern! Aufregend bleibt es bei zahlreichen Baustellen, die wir in den letzten Monaten in Angriff genommen haben: In Wien einen geförderten Wohnbau auf dem Ost-Areal des Otto-Wagner-Spitals, in der schönen Steiermark dürfen wir das Wirtshaus am Pogusch für das Steirereck weiterentwickeln, in Berlin Mitte bauen wir eifrig drei Wohnhäuser zwischen der Caroline-Michaelis-Straße und der Schwartzkopffstraße. Die Integrierte Sekundarschule + Gymnasium Allee der Kosmonauten in Berlin nähert sich ebenso dem Baubeginn wie die Deutsche Schule Stiehle in Cuenca in den ecuadorianischen Anden. Wo auch immer Sie sich zur Wintersonnwende befinden: Wir wünschen Ihnen besinnliche Weihnachten sowie einen fulminanten Rutsch in ein hoffentlich etwas weniger aufreibendes neues Jahr! Auf jeden Fall freuen wir uns darauf, auch 2021 gemeinsam neue Konzepte und Visionen zu entwickeln! Bleiben Sie dran: Anfang 2021 gibt es hier neue Details zu unseren Projekten!
Nachricht vom 20/08/2020

“Ein Schulhaus kann auch aus Wohnungen unter freiem Himmel bestehen”

Ernst Spycher schreibt in der Neuen Züricher Zeitung über das Modell der Wiener Ganztagesschule am Beispiel des Bildungscampus im Sonnwendviertel. Im Jahr 2014 fertiggestellt, entwickeln wir seither unsere Erkenntnisse von einem zum anderen Projekt weiter. Trotz zunehmender Erfahrung erforschen wir stets Unbekanntes. Die Pandemie ist nun eines dieser Unbekannten. Der Artikel ist hier zu lesen.
Nachricht vom 22/06/2020

Sekundarschule Sauland im DETAIL online

In Norwegen haben nach dem Lockdown aufgrund der Pandemie die Schulen wieder offen. Die Sekundarschule in Sauland ermöglicht durch ihr architektonisches Konzept freies, offenes Lernen sowohl alleine als auch in Kleingruppen - das pädagogische Konzept der Gegenwart und Zukunft, welches auch in Zeiten einer Pandemie durchaus ihre Vorteile zeigt.  
 
Hier geht es zum Artikel von DETAIL online.
Hier geht es zum Projekt auf unserer Homepage.
Nachricht vom 22/05/2020

Wir kehren schrittweise zurück aus dem Home-Office!

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus zeigen bereits ihre Wirkung. Um den Schutz unseres Teams sowie auch der Gesellschaft weiterhin sicherstellen zu können, haben wir betriebliche Schutzmaßnahmen getroffen. Unser Büro ist nun im Rotationsbetrieb teamweise besetzt, unsere Räumlichkeiten sind an die empfohlenen Sicherheitsabstände und Hygieneregeln angepasst. Wir schränken weiterhin unsere persönlichen Kontakte auf das Notwendigste ein. Unser gesamtes Team ist wie gewohnt innerhalb der regulären Bürozeiten via E-Mail oder Videokonferenz erreichbar. Wir bemühen uns die Auswirkungen in unserem gemeinsamen Interesse möglichst gering zu halten.

Wir hoffen, dass wir durch die schrittweise Rückkehr wieder Normalität in unseren Arbeitsalltag bringen. Oberste Priorität bleibt dabei die Gesundheit, wir wünschen daher weiterhin Ihnen und Ihren Familien alles Gute!
Nachricht vom 15/05/2020

Sekundarschule Sauland: Bau der Woche

Für den Bau der Woche hat sich die Online-Plattform austria-architects.com dieses Mal für die Schule Sauland entschieden, ein Kollaborationsprojekt mit unseren norwegischen Kollegen Helen&Hard.
Der ganze Beitrag ist hier zu finden.
Mehr Infos zum Projekt sind hier.
Nachricht vom 24/04/2020

Die Süddeutsche Zeitung über die Elastische Wohnung

Laura Weissmüller schreibt für die heutige Ausgabe der SZ über das Wohnen im Lockdown, unser Konzept der Elastischen Wohnung darf da nicht fehlen. Der Artikel ist auch online erschienen: hier.
Nachricht vom 21/04/2020

Competitionline Ranking 2019/2020

PPAG belegt den 24. Platz in der Kategorie ARCHITEKTEN von 30.000 Architekturbüros in Deutschland.
Das competitionline Ranking ist das einzige Architekten-Ranking im deutschsprachigen Raum, das ausschließlich auf Wettbewerbsergebnissen basiert.
Einmal pro Jahr wertet die competitionline-Redaktion sämtliche auf competitionline.com veröffentlichten Wettbewerbsergebnisse aus Deutschland und dem Ausland aus (Stand 2018: mehr als 2000 Ergebnisse) und erstellt daraus das Ranking der im Wettbewerb erfolgreichsten Büros.

Nachricht vom 16/03/2020

PPAG im Home-Office

Aufgrund der aktuellen Gefährdungslage haben wir nun unser gesamtes Büro auf Home-Office umgestellt. Das Büro ist nur äußerst sporadisch besetzt. Es ist jedoch unser Ziel, unsere Arbeiten – soweit möglich – unverändert fortzusetzen. Wir sind alle über unsere bekannten e-Mail Adressen und telefonisch über unsere Durchwahlnummern erreichbar. Gern organisieren wir auch eine Videokonferenz. Wir freuen uns auf eine baldige Normalisierung - wir wünschen bis dahin allen Durchhaltevermögen und alles Gute!
Nachricht vom 05/03/2020

Gleichenfeier Projekt OPEN UP!

Die Hülle des Quartiershauses ist fertiggestellt - PPAG feierte bei der Gleichenfeier mit!
Das Projekt OPEN UP! setzt das Konzept eines neuen Wiener Zinshauses um. Das neue Wiener Zinshaus ist ein flexibles, hybrides, de-spezialisiertes Gebäude. Innerhalb der Skelettkonstruktion können die Räumlichkeiten an die Bedürfnisse und Anforderungen der heutigen und zukünftigen Bewohner*innen und Nutzer*innen angepasst werden und bieten so ein hohes Maß an Flexibilität und nachhaltiger Nutzung.

Mehr zum Projekt gibt's hier.

3_P1150177 2_P1150099
Nachricht vom 09/01/2020

“Das neue Leben in den Schulen”

Der Bildungscampus Sonnwendviertel wird ein weiteres Mal als Vorzeigemodell für ein "neues Leben in den Schulen". Der Dauerbeitrag auf ORF.at bespricht die Wichtigkeit von Architektur in Zusammenhang mit zeitgemäßer Pädagogik!

Hier geht's zum Artikel.
Nachricht vom 07/01/2020

Jan. 14: Georg Poduschka als Referent

in der Seminarreihe "Qualitätsoffensive für das Berliner Schulbau-Programm 2.0"

Seminar: "Neubau von Schulen: Lern und Teamhäuserkonzept - bisherige Wettbewerbe"
Im Seminar werden den Teilnehmenden die Auswirkungen bzw. Erfordernisse des Paradigmenwechsels im Schulbau Berlins vermittelt. Hierzu dienen die Ergebnisse aus abgeschlossenen Berliner Schulbauwettbewerben. Die Teilnehmenden verstehen die pädagogischen Ziele und das neue Konzept, um sich adäquat auf die neuen Bauprojekte vorbereiten zu können.


Architektenkammer Berlin, Alte Jakobstraße 149, 10969 Berlin Jan 14, 2020, 11:00 - 15:15 Anmeldepflichtig!

Mehr Info und zur Anmeldung hier.
Nachricht vom 19/12/2019

PPAG wünscht schöne Feiertage!

PPAG macht vom 20. Dezember 2019 bis 06. Januar 2020 Ferien Ab Dienstag, 07. Januar 2020 sind wir wieder zurück!

Wir wünschen allen schöne und erholsame Festtage sowie Gesundheit, Zuversicht und alles gute für das neue Jahr!  
Nachricht vom 26/11/2019

Ö1 Morgen-Journal: Anna Popelka und Georg Poduschka über den Hans-Hollein-Kunstpreis für Architektur

„… Ich frage mich immer, wann es wohl kracht - also wann es endlich soweit ist, dass auch die Leute endlich sagen: ‚Das entspricht uns nicht mehr, wir sind nicht alle so gleich wie dieser Wohnbau‘.“

Zitat von Anna Popelka zu hören im Ö1 Radio.

Sendedatum: Dienstag, 26. November 2019, 7:28 Uhr (Ö1 Morgen-Journal)

7 Tage nachzuhören auf ö1.at.

Wir freuen uns auch sehr über die Festschrift des Bundeskanzleramtes und vielen Dank an Christian Kühn für den Essay über uns.

Hans_Hollein_festschrift_Schulen
Hans_Hollein_festschrift_WAP
Nachricht vom 25/11/2019

Vortrag Nov. 28, 2019 – “Bau & Betrieb von Bildungseinrichtungen”

Georg Poduschka und Anna Popelka bei der imh Fachkonferenz

Was muss der Bildungsbau von morgen bieten? Welche Raumangebote sollte ein moderner Schulbau bieten? Die erste imh Fachkonferenz „Bau & Betrieb von Bildungseinrichtungen“ beschäftigt sich genau mit diesen Fragen. Der Bildungsbau in Österreich steht vor großen Herausforderungen. Insbesondere in den Ballungsräumen (Wien, Graz & Linz) steigen die Schülerzahlen kontinuierlich – deswegen gehören Schulneubauten inklusive Schulerweiterungen und Sanierungen aktuell zu den größten Herausforderungen in der öffentlichen Verwaltung. Innovative Schulbaukonzepte und gute Praxisbeispiele unterstreichen das dichtgepackte Tagungsprogramm und geben Einblick in aktuelle Bildungsbauten. (Auszug Bekanntmachung der imh)

Hilton Garden Inn Vienna South, Wien
Nov 28, 09:05


Vortrag PPAG: > Bildungsräume: Alle ähnlich aber doch nicht gleich!
> Clusterkonzepte (Projektraum, Teamraum, Marktplatz)
> Neue Schultische, graphisch künstlerische Ausgestaltung, Theaterstiege, neues Fluchtwegekonzept, performativer Freiraum – Was das neue Lernen bieten muss

Mehr Informationen zu Veranstaltung finden Sie hier.

Nachricht vom 21/11/2019

Schule Längenfeldgasse: Fassade im Gange

Alle Wände stehen: Der Trockenbau des Erweiterungsbaus für die Volks- und Berufsschule der Stadt Wien in der Längenfeldgasse ist fertiggestellt. An der Fassade wird ebenso bereits gearbeitet, die hellblaue wind- und wasserdichte Folie ist bereits fast vollständig angebracht und auch mit der Montage des darüber liegenden Lochblechs wird begonnen.

Der Bildungsbau Längenfeldgasse öffnet sich mit einem überdachten Vorplatz zur Öffentlichkeit der Straße hin und trägt zusammen mit dem bestehenden Berufsschule-Campus, der Volkshochschule und dem Festsaal zur Stärkung des „Stadtteilzentrums“ bei. Als differenzierter Baukörper angelegt, beginnt er in den ersten beiden Geschoßen als kompakte Platte, um sich in den oberen Geschoßen zu einem stark strukturierten Riegel aufzulösen. An die Ecke Längenfeldgasse/ Steinbauergasse gestellt und durch den sich in der Höhe an die bestehenden Gebäude anschmiegenden Riegel, fasst der neue Baukörper die Anlage ein. Es entsteht ein Gesamtensemble.

Mehr Information zum Projekt finden Sie hier.



Nachricht vom 18/11/2019

Biotope City – IBA vor ORT

Das Qaurtiershaus Open Up! von PPAG ist eines der Kandidatenprojekte der IBA Wien 2022. Kommende Woche findet die Veranstaltungsreihe IBA vor ORT in der Biotope City statt. Am Dienstag, den 26. November wird um 17 Uhr die Ausstellung mit IBA-Kandidaten aus Wiens Süden in der Wienerbergstraße 5 eröffnet. Die Vielfalt der eingereichten Projekte geht von neuen Stadtentwicklungsgebieten über Projekte in der Bestandsstadt bis zu Nachkriegssiedlungen, von Prozessen der Gemeinschaftsbildung zu experimentellem und ökologischem Bauen.

Ausstellung im Einkaufszentrum Wienerberg  26.11. - 01.12. 2019

Zusatzprogramm: 26.11. und 28.11. jeweils 15:00 - 18:00 Uhr

Genaues Programm finden Sie auf der IBA-Website hier.

Genauere Infos zum Projekt Open Up! finden Sie auf der PPAG-Website hier.

Nachricht vom 15/10/2019

Anna Popelka bei “Architects, not Architecture” in Berlin

Gemeinsam mit Reiluf Ramstad und Amandus Samsøe Sattler steht Anna Popelka auf der Bühne des ATZE Theaters, um über sich als Architektin zu sprechen. Wer sind die ArchitektInnen, was hat sie auf Ihrem Weg geprägt und warum stehen sie dort, wo sie heute sind? Dies sind nur einige wenige Fragen die am Veranstaltungsabend beantwortet werden.

13. November 2019
Beginn - 19 Uhr

Mehr Infos zur Veranstaltung.

Credits von den Portraits:
Reiulf Ramstad: Reiulf Ramstad Architects
Anna Popelka: Anna Sophia Rußmann
Amandus Samsøe Sattler: Myrzik & Jarisch

Nachricht vom 01/10/2019

3. Okt, 2019 –  “Erfolgreiche Erneuerung des Schulgebäudes” in Bratislava

Der Slowakische Rat für umweltfreundliches Bauen (SKGBC) und die Slowakische Agentur für Innovation und Energie (SIEA) veranstalten ein Fachseminar "Erfolgreiche Erneuerung des Schulgebäudes", das am 3. Oktober 2019 im Rahmen des internationalen Projekts INCI NZEB & EMMA in Bratislava stattfinden wird .

Ziel der Veranstaltung ist es, Empfehlungen zu präsentieren, die sich aus der Untersuchung eines Modells der Tiefensanierung des Schulgebäudes ergeben, inspirierende Beispiele aus der Praxis zu liefern und einen Überblick über die aktuellen Anforderungen und Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung einer nachhaltigen Gebäudesanierung in Berlin zu geben. PPAG wird von Jakub Dvorák vertreten, der über inspirierende Beispiele sozialer Schulen aus Österreich und Deutschland spricht. „Neue Schulgebäude werden für Jahrzehnte Stadt, Gesellschaft und Pädagogik prägen. Die Entwicklung dieser Räumlichkeiten ist eine Chance für eine Zukunft, die nicht zu übersehen ist. "

Sprache: Slowakisch Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Devin Hotel, Bratislava Gästebewertungen 9 - 12 Uhr

Schauen Sie sich hierzu auch unser Projekt "Von der neuen Schule" an: Dazu klicken Sie hier.

Schauen Sie sich hier auch unser Projekt in Sauland, Norwegen an.
Die Sekundarschule in Sauland war eine Zusammenarbeit mit Helen & Hard. Sie ist seit Januar dieses Jahres geöffnet.
Nachricht vom 01/10/2019

Wettbewerbserfolg – 1. Preis: Deutsche Schule Stiehle Cuenca Ecuador

Nach dem gewonnenen Wettbewerb in Ecuador diesen Sommer hat PPAG kürzlich mit der Projektplanung einer deutschen Schule in Cuenca begonnen. In der UNESCO-Weltkulturhauptstadt Cuenca in den südlichen ecuadorianischen Anden bauen PPAG die Deutsche Schule Stiehle. Eine Welt der Kinder - Parents don´t come inside, queridos! Wie sieht eine Schule im 21. Jahrhundert, am Übergang zur Wissensgesellschaft aus? In einer ruralen Gegend in Ecuador. In 2600m Höhe. Auf einem Hang mit 56m Steigung. Klimagerecht…Wir nehmen die Topografie an und arbeiten mit ihr: Der Freiraum wird möglichst in seiner Sensation belassen, die Hanglage des Grundstücks wird als Chance begriffen, für die Formulierung einer spannenden Abfolge von Räumen, Terrassen und Blicken. Jeder Raum hat den besten Blick ins Tal, nach Cuenca und genießt gleichzeitig direkten Zugang zum Freiraum. Die Schule des 21. Jahrhunderts ist offen und eindeutig zugleich. Wir wissen heute nicht, wie wir morgen lernen werden, alles Denkbare soll möglich sein. Wir möchten regional vernünftig bauen, aber mit internationalem Anspruch. High Tech und Low Tech, neu und alt zugleich. Das gesamte System ist unhierarchisch, ein demokratischer Raum, der für gleiche Chancen jedes Kindes steht. Der relationale Raum bezieht sich auf das Leben in den Räumen, auf die Nutzung, auf die Effekte, die aus Nutzungsüberschneidungen entstehen: Die Shortcuts werden auch von Kindern und PädagogInnen benutzt, die nicht in einer Schulstufe zuhause sind. Was entsteht, ist Real-Life-Kommunikation! Die Identität der Schule, die Stärke der Erscheinung, kommt aus der Ausstrahlung dieser Gemeinsamkeit. Mehr über das Projekt finden Sie hier.
Nachricht vom 24/09/2019

Hans-Hollein-Kunstpreis des Bundeskanzleramtes Österreich 

Mit Freude dürfen wir verkünden, dass wir den diesjährigen Hans-Hollein-Kunstpreis für Architektur erhalten haben. Der Hans-Hollein-Kunstpreis wird seit dem Jahr 2016 jährlich in Würdigung von Hans Hollein für ein umfangreiches, auch international anerkanntes Werk vergeben.

„Die heurigen Preisträgerinnen und Preisträger verweisen auf das breite Spektrum österreichischen Kunstschaffens: eine Kunst, die auch internationale Aufmerksamkeit auf sich zieht und oftmals wegweisend ist. Es ist die Aufgabe des Bundes, diese innovativen Tendenzen zu fördern. Denn Kunst aus Österreich leistet einen wertvollen Beitrag zum internationalen Diskurs und unterstreicht ein maßgebliches Element zeitgenössischen Kunstschaffens: der Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten und zum Nachdenken anzuregen“, Bundesminister Alexander Schallenberg

Preisverleihung und Festschrift
Der Hans-Hollein-Kunstpreis für Architektur und die Österreichischen Kunstpreise werden gemeinsam am Montag, 25. November 2019 im Kongress Saal des Bundeskanzleramtes am Ballhausplatz verliehen. Geplant ist außerdem eine - die Preisverleihung begleitende - Festschrift publiziert vom Bundeskanzleramt. Diese enthält sowohl Biografien und Werklisten aller Preisträger und Preisträgerinnen, als auch kurze Essays von unterschiedlichen Autoren und Autorinnen. Vielen lieben Dank an Christian Kühn, der für PPAG diesen Beitrag verfasst hat.

Nachricht vom 09/09/2019

Publikation von nextroom: 33 Interviews zur Architektur

Die Interview-Reihe 'nextroom fragt' hat eine Publikation herausgebracht und PPAG ist darin vertreten mit einem Interview von Anna Popelka. Vielen Dank an die Autorin Martina Pfeifer Steiner für das spannende Gespräch und herzlichen Dank auch an den Fotografen Lukas Hämmerle!

'Fünf Fragen bilden die klare Struktur dieses Kompendiums, die vielfältigen Antworten geben Einblick in die heutigen Bedingungen für Architektur und das alltägliche Ringen um die besten Lösungen, ob aus Sicht junger oder arrivierter, großer oder kleiner Büros. Schönheit, Lebensqualität, Städtebau oder Dorfentwicklung – die Architekturschaffenden wissen, so viel steht fest, um ihre Verantwortung für die Baukultur.' (Auszug Klappentext)

Herausgeber: nextroom im Verlag Müry Salzmann, Buchpräsentationen sind im Herbst geplant, in Salzburg, Wien, Klagenfurt, Graz, Innsbruck und Dornbirn.

Mehr zum Buch finden Sie hier.
Bestellen können Sie das Buch hier.
Mehr über die Autorin finden Sie hier.

Nextroom fragt 0 Nextroom fragt 1

Nachricht vom 04/09/2019

Die ‘Elastische Wohnung’ als eine der ‘Zukünfte’ im Futurium Berlin

Das Futurium ist das Haus der Zukünfte in Berlin und eröffnet am 5. September 2019 mit einer Zukunftsausstellung, Lab und laufendem Programm. Eines der Ausstellungsthemen ist die Zukunft der Städte und des Wohnens. Unser Projekt Wiesenschlag – Elastisches Quartier ist dort als zukunftsweisendes Wohnkonzept vertreten, dessen Grundrisse sich nach Bedarf und Lebensumständen ändern lassen.

Die elastische Wohnung wurde für das degewo Immobilienmanagement als Wohnprojekt mit 200 Einheiten für einen bestimmten Standort in Berlin entwickelt. Nicht nur die Wohnung selbst ist in Bezug auf Belegung und Nutzung elastisch, sondern auch die daraus resultierende städtebauliche Gestaltung. Ein lebensgroßes Modell dieser Wohnung war übrigens Zentrum unserer Ausstellung Willst du wirklich wohnen wie deine Mutter in der Architekturgalerie Aedes in Berlin im Jahr 2017.  Diese Ausstellung verstehen wir als ein Plädoyer für Fortschritt in Architektur, Wohnen und Städtebau. Unsere Lebensweise hat nichts mit unseren Genen zu tun, es ist eher ein erworbenes Verhalten, das über Generationen weitergegeben wurde, und jede weitere Entwicklung wird durch die Haltbarkeit der Häuser, in denen wir leben, verhindert.

Wir freuen uns über die Teilnahme an der Eröffnungs-Ausstellung im Futurium. Das Eröffnungsfest startet am 5. September um 19 Uhr. 

Mehr Infos zur Eröffnungsfeier des Futuriums gibt's hier.
Mehr Infos zum Projekt Wiesenschlag gibt's hier.
Mehr Infos zur Ausstellung im Aedes 2017 gibt's hier.

typologies_elastische-wohnung

Nachricht vom 27/08/2019

Gleichenfeier in der Längenfeldgasse

Der Rohbau des Erweiterungsbaus für eine Volks- und Berufsschule der Stadt Wien ist fertiggestellt. Das gesamte Team von PPAG hat beim Richtfest mitgefeiert. Der weite Blick über die Stadt hat das feiern wunderbar unterstützt und wir freuen uns schon, wenn auch die Schüler und Schülerinnen die schöne Aussicht genießen können.

Mehr Information zum Projekt finden Sie hier.


Das Projekt Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse setzt sich auf verschiedensten Ebenen mit dem Thema Klima und Schule auseinander: von der Energiegewinnung durch Bohrpfähle, über eine radikale Form der Lüftung in den Klassenräumen, den speziellen Einsatz von Phase Change Materialien in der Möblierung, bis hin zur räumlich-atmosphärischen Auslegung des Begriffs.

Gleichenfeier_Team

Nachricht vom 20/08/2019

PPAG bei der SCHULBAU Berlin 2019

Vom 11. bis 12. September 2019 öffnen sich im Loewe Saal die Tore zur zweiten SCHULBAU Salon & Messe in Berlin. Anlass ist das weiterhin enorme Investitionsvolumen von über 5,5 Milliarden Euro in Berlin, das seit 2018 in alle Bereiche des Schulbaus fließt. Mindestens 49 neue Schulen sind noch geplant, zudem werden an sehr vielen Standorten Schulen saniert oder erweitert. Mit dem Projekt Allee der Kosmonauten trägt PPAG momentan einen Teil dazu bei.

Wir freuen uns schon sehr darauf, dass PPAG außerdem bei der SCHULBAU Berlin 2019 bei einer der Podiumsdiskussionen dabei ist - vertreten durch Christian Wegerer:

11:30 Uhr - Gute Schule schnell gebaut?!
Moderation: Anneke von Holst
Mit auf dem Podium:
Christine Edmaier, Dr. Hermann Budde, Stefanie Remlinger, Martin Gessert, Christian Wegerer

Zum aktuellen Messeprogramm
Zum Projekt Allee der Kosmonauten
P1140261

Nachricht vom 16/07/2019

Staatspreis Design Austria 2019: PCM Regal kam in die zweite Runde

Beim Staatspreis Design kamen wir in  die 2. Runde: mit unserem PCM Regal. Die Jurysitzung im designforum war bereits, und da war dieses Mal auch Endstation für uns. Schade, aber wir sind gespannt auf die GewinnerInnen: am 25. September im MuseumsQuartier Wien werden sie bei der Preisverleihung bekannt gegeben. PPAG spricht jetzt schon herzliche Glückwünsche aus!

Wir nutzen die Gelegenheit auch gleich um auf unser PCM Regal aufmerksam zu machen:

Das Problem der Überwärmung in dicht genutzten Räumen, wie z.B. Schulen, Universitäten und Büros, wird heutzutage durch die meist große Anzahl von Computern auf die Spitze getrieben. Als Lösungsansatz entwickelten wir ein Regal aus Aluminiumpaneelen, das zusammen mit natürlicher Sommernachtslüftung zusätzlich zum Wärmeausgleich beiträgt. Seine einzelnen Paneele sind zur Gänze mit PCM (Phase Change Material) gefüllt.

WÄRMEAUFNAHMEKAPAZITÄT
Die entsprechenden Füllmaterialien (meist Paraffin) besitzen im Wechsel des Aggregatszustands eine extrem hohe Wärmeaufnahmekapazität. Durch die Wahl des richtigen Materials wird bestimmt, bei welcher Temperatur – unter Aufnahme von Umgebungswärme - vom festen in den flüssigen Zustand wechselt. Steigt die Temperatur über z.B. 24° C, verflüssigt sich das Wachs in dem Paneel. Jedes Paneel besitzt dabei eine Wärmespeicherkapazität von 80 Wattstunden. Das Regal sammelt die Wärme und kann sie nachts – Temperatur z.B. 20° C – über die Sommernachtslüftung wieder in den Außenraum abgeben.

STAURAUM
Genügend Stauraum am rechten Platz ist Voraussetzung für einen gelungenen Schulalltag. Kinder lernen heute weite Strecken selbstständig. Sie holen sich ihr Lernmaterial selbst aus dem Regal. Gesucht sind vor allem Regalflächen, die von Kindern selbst erreicht werden. So viele dass auch Außenwände für Stellflächen in Anspruch genommen werden, was wiederum in Konflikt mit dem notwendigen Tageslichteintrag steht.

SPIELERISCH, KLIMATISCH, PRAKTISCH
Die Eigenschaften des Regals zeigen vor allem in Schulen nützliche Vorteile. Die energetische Performance eines Bildungsbaus unterscheidet sich grundlegend von der anderer Nutzungen. Die vielen anwesenden Kinder wirken wie kleine, natürliche, biologische Öfen. Ihre Wirkung ist so immens, dass in einer Klasse bis -5 Grad Außentemperatur durch die Kinder und ohne Heizung mehr Wärme entsteht als über die Außenbauteile (durch Transmission) verloren geht. Achtzig Watt entsprechen der Wärmeleistung eines Kindes. Ein Regal mit hundert Paneelen kann somit insgesamt hundert „Kinderwärmestunden“ raumklimatisch puffern. Temperatur und Luftverhältnisse sind essentiell für die Lern- und Aufenthaltsqualität in der Schule. Das Regal löst somit auf spielerische Weise klimatische und nutzungstechnische Aufgaben.

Ausschlaggebend für die Entwicklung des PCM Regals war  der Bau der Berufsschule Längenfeldgasse: Durch die große Anzahl von Computern wird dort das grundsätzliche Problem der Überwärmung in Schulklassen durch die große Anzahl von Computern auf die Spitze getrieben. Als Lösungsansatz entwickelten wir das PCM Regal, das mit der vorhandenen Sommernachtslüftung zusätzlich zum Wärmeausgleich beiträgt.

Hier geht's zum Projekt.

In unserer Ausstellung "Von der neuen Schule"  in der Architektur Galerie letztes Jahr war das Regal erstmals in Verwendung.
Hier geht's zum Projekt.

PCM_Regal_Staatspreis_Design_2019

Nachricht vom 05/07/2019

Architizer A+Awards – Special Mention

PPAG erhielt eine Special Mention beim 7. jährlichen Architizer A + Award für das Projekt "Willst du wirklich wohnen wie deine Mutter?" in der Kategorie Concepts-Plus-Architecture+Living Small. Wir freuen uns sehr darüber!

Die Ausstellung "Willst du wirklich wohnen wie deine Mutter?" fand von Dezember 2017 bis Januar 2018 im "Aedes Architecture Forum" in Berlin statt und versteht sich als ein Plädoyer für Vielfalt und Entwicklung in Architektur, Wohnen und Städtebau. Unsere Lebensweise ist nicht von unseren Genen bestimmt, sie ist erworbenes Verhalten, das sich an den Möglichkeiten des Lebensraumes orientiert. Die jahrzehnte-, jahrhundertelange Haltbarkeit unserer Häuser ist daher oft Hemmschuh für die Entwicklung unserer Gesellschaft.

Mehr Info über das Projekt finden Sie hier.

Die Architizer A + Awards sind das größte Award-Programm, das sich auf die Förderung und Verleihung der besten Architektur und Produkte des Jahres konzentriert. Ihre Mission ist es, die Wertschätzung für sinnvolles Design in der Welt zu fördern und ihr Potenzial für eine positive Auswirkung auf das Alltagsleben zu fördern.

Mehr Info über die Architizer A + Awards finden Sie hier.
AEDES_Flyer_1
Architizer-300x58

Nachricht vom 03/07/2019

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNG: AEDES ARCHITEKTURFORUM, BERLIN ZUKUNFT SCHULBAU – Europäische Beispiele zeitgemäßer Schularchitektur 25.06. – 08.08.2019

Die Ausstellung zeigt zwölf Beispiele zeitgenössischer Schulbauten aus Europa, die beispielhaft für die Umsetzung gegenwärtiger pädagogischer und städtebaulicher Modelle sind. PPAG architects ist mit dem Bildungscampus Sonnwendviertel dort vertreten.

 Mehr Information zur Ausstellung erhalten Sie hier.
Mehr Information zum Projekt Bildungscampus Sonnwendveirtel erhalten Sie heir.

P1140079 web
Nachricht vom 10/05/2019

Baubeginn: Quartiershaus ‘OPEN UP!’

Der Bau am Quartiershaus ‘OPEN UP! im neuen Stadtteil von Wien-Favoriten 'Helmut-Zilk-Park' hat begonnen. PPAG freut sich auf eine spannende Bauphase! Quartiershaus_Modell_1 Quartiershaus_Modell_2
Nachricht vom 09/05/2019

Ausstellung Berliner Schulbauoffensive der HOWOGE

Von 20.Mai bis 4. Juni findet in Berlin eine Ausstellung der HOWOGE statt. Gezeigt werden Projekte der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft im Rahmen der »Berliner Schulbauoffensive« (Wettbewerb, Neubau, Sanierung) und die ersten Ergebnisse des Wettbewerbs »Schulbauvorhaben – Allee der Kosmonauten«.  Im Zuge des Rahmenprogramms am 23. Mai wird Felix Zankel (Architekt bei PPAG) über den Wettbewerbsbeitrag von PPAG sprechen.

Ausstellungsdetails:  20.Mai 2019 - 4. Juni, täglich 12.00 - 18.00 Uhr geöffnet

Vortragsabend: 23. Mai, 17h

Ort: Kreativwerkstatt Wohnungsmacherei, Anton-Saefkow-Platz, Berlin

Hier geht's zur online-Ausstellung aller Wettbewerbsarbeiten auf der Website der HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH.
Erfahren Sie mehr über die Allee der Kosmonauten auf der HOWOGE  website.
Mehr Information zum Verfahren finden Sie hier.
Hier geht's zur Projektbeschreibung auf der PPAG Webseite.

Nachricht vom 02/05/2019

Ö1 Intermezzo – Künstlerinnen und Künstler im Gespräch

Anna Popelka und Georg Poduschka zu Gast bei Anna Soucek, zu hören im Ö1 Radiosender.

Sendetermin: Sonntag, 05. Mai 2019, 11:50 Uhr

Mehr Infos zur Sendung finden Sie hier.
7 Tage nachzuhören auf oe1.at.

Nachricht vom 26/04/2019

Wohnprojektetag Bayern 2019

Seriell, modular und vorgefertigt - die neue Formel für bezahlbares Wohnen?

Am 04. Juni 2019 veranstalten die Bayrische Architektenkammer und das Bayerische Staatsministerium für Wohnen Bau und Verkehr ihren zehnten Wohnprojektetag. Dieser befasst sich mit den Chancen seriell-modularer Bauweisen für zukunftsfähigen Wohnungsbau, der mit hohem architektonischem Anspruch die vielfältigen Lebensstile seiner Bewohnerinnen und Bewohner erfüllt. Anna Popelka wird dort einen Vortrag über Wohnprojekte von PPAG halten, sowie aus ihrem Erfahrungsschatz zum Thema Wohnen berichten.

Mehr Information zur Veramstaltung finden Sie hier.

Das genaue Programm finden Sie hier.

   
Nachricht vom 16/04/2019

Ein Stück Stadt bauen. Leben am Helmut Zilk-Park, Wien

Das Buch zeigt die mehrjährige Entwicklungsgeschichte des neuen Stadtteils in Wien-Favoriten. PPAG ist mit dem Quartiershaus 'OPEN UP! Das neues Wiener Zinshaus' sowie dem Bildungscampus Sonnwendviertel vertreten. Ein doppelseitiger Beitrag von Anna Popelka gibt nähren Einblick in die Projekte und das Areal.
Hg.: Magistrat der Stadt Wien, Magistratsabteilung 21A und ÖBB-Immobilienmanagement Gmbh
Autor: Robert Temel

Mehr Information zum Bildungscampus Sonnwendviertel finden Sie hier.

Ein-Stück-Stadt-bauen_Doppelseite-1

Ein-Stück-Stadt-bauen_Doppelseite-2

Nachricht vom 12/04/2019

Architekturtage 2019

Zu Gast bei... PPAG architects: Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse

Baustellenführung

Fr, 24.05.2019
15:00 – 18:00 Uhr


Längenfeldgasse 17 / 1120 Wien



Das Projekt Volks- und Berufsschule Längenfeldgasse setzt sich auf verschiedensten Ebenen mit dem Thema Klima und Schule auseinander: von der Energiegewinnung durch Bohrpfähle, über eine radikale Form der Lüftung in den Klassenräumen, den speziellen Einsatz von Phase Change Materialien in der Möblierung, bis hin zur räumlich-atmosphärischen Auslegung des Begriffs.
Die Führung zeigt dieses innovative Großprojekt im Bau und lässt den Raumeindruck der Bildungslandschaften in rohem Zustand erfahren.

Mehr Information zur Baustellenführung finden Sie hier.
Mehr Information zum Projekt finden Sie hier.
Architekturtage_2019_Banner
Nachricht vom 15/03/2019

Vortragsabend in Berlin: “Bauen macht Schule”

Am 04. April 2019 veranstalted der Architekturpreis Berlin e. V.  einen  Vortragsabend mit dem Titel „Bauen macht Schule - die Schulbauoffensive des Berliner Senats“. Anna Popelka und Georg Poduschka werden dort einen Vortrag über das Projekt "Allee der Kosmonauten" halten, sowie aus ihrem Erfahrungsschatz zum Schulbau berichten.

Mehr Information darüber finden Sie hier.

Information zum Projekt "Allee der Kosmonauten" finden sie hier. 

PPAG architects



PPAG architects
Nachricht vom 07/03/2019

Wettbewerbserfolg in Berlin: 1. Preis

„Mit dem Entwurf des Büros PPAG architects kann hier ein Schulneubau entstehen, der verschiedene Nutzungen im Schulbetrieb innovativ in einem kompakten Gebäude bündelt und zeitgleich die Identifizierung mit der jeweiligen Schulform zulässt. Das Schulgebäude wirkt an diesem Standort in den Landschaftsraum hinein und gestaltet so auch die Umgebung. Ich bin sicher, dass dieser Entwurf Maßstäbe für die weitere Schulbauplanung setzt.” (Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen)

Mehr Infos zum Projekt finden Sie hier.
Die Pressemeldung der Stadt Berlin isthier nachzulesen.
Zusätzliche Information finden Sie außerdem nochhier.

Nachricht vom 07/03/2019

Sekundarschule Sauland fertiggestellt

Eröffnung: 29. Jänner  2019

Mit dem Projekt Sekundarschule Sauland im norwegischen Telemark ist uns erstmals die Umsetzung einer neuen Typologie im Bildungsbau gelungen. In ihr münden die Ergebnisse unserer zahlreichen, räumlichen und pädagogischen Studien, die wir in den letzten Jahren betrieben haben. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit unseren norwegischen Partnern Helen&Hard.

Mehr Information zum Projekt finden Sie hier.
Nachricht vom 12/02/2019

Grožnjan Summer School of Architecture

PPAG ist Special Guest an der Grožnjan Summer School of Architecture – THE TIME CAPSULE 2019 teilzunehmen.


Wann? 1. bis 10. August 2019 im JMC Cultural Centre in Grožnjan, Istria – Croatia.


Mehr Infos unter:Mehr Infos zum Programm hier.

Nachricht vom 04/02/2019

Jury: best architects award 2020

Anna Popelka von PPAG architects wird Teil der Jury des international renommierten diesjährigen "BEST ARCHITECTS AWARD" sein!

Anmeldung und Termine hier

Nachricht vom 10/01/2019

Schulbaumesse Dresden 2019

Am 27.03. werden Anna Popelka und Georg Poduschka auf der Schulbaumesse Dresden einen Vortrag über den Bildungscampus Sonnwendviertel in Wien halten.

Das komplette Programm ist hier zu finden! 

Nachricht vom 10/01/2019

“I’ve learned we shouldn’t talk when we’re hungry”

Am 23.01.2019 wird es um 17.30 einen Ausstellungsrundgang zur aktuellen Ausstellung des AzW "Downtown Denise Scott Brown" mit Anna Popelka und Georg Poduschka von PPAG geben.

Mehr Informationen hier. 



denisescottbrown


Nachricht vom 12/12/2018

Wettbewerbserfolg in Berlin

PPAG erreicht bei beiden großen, EU-weit ausgeschriebenen Schulbauwettbewerben in Berlin die Preisränge. 3. Platz  >>  4-zügige modulare Grundschule und Sporthalle Berlin Anerkennung  >>  3-zügige modulare Grundschule und Sporthalle Berlin Planungsteam: Architekten: PPAG architects, Wien Landschaftsarchitekten: EGKK Landschaftsarchitektur, Wien Tragwerksplaner: Werkraum Ingenieure ZT GmbH, Wien Technische Gebäudeausrüstung: Bauklimatik GmbH, Wien PPAG_WB_BER3_Koppelweg_web PPAG_WB_BER4_Naumburgerring_web PPAG_WB_BER3_Modell_web PPAG_WB_BER4_Modell_web
Nachricht vom 04/12/2018

Club Architektur #4: Gründerzeit – Seele Wiens oder alter Krempel?

"Talk Show" am Mittwoch, 05.12.2018 um 19.00 im Architekturzentrum Wien. "Warum bauen Architekten nicht wieder wie in der Gründerzeit?" hört man immer wieder. Oft gefolgt von: "Und warum wohnen sie in den Gründerzeitwohnungen und nicht in den von ihnen geplanten?" Aber was meinen wir, wenn wir von Gründerzeit reden? Geht es um die Flexibilität der Grundrisse, die äußere Gestalt als Stadtbaustein, oder um ein Mindestmaß an Fassadenornament? Oder zeigt sich hier die wienerische Sehnsucht nach Gewohntem und die Scheu vor dem Neuen? Muss die gesamte Gründerzeit als Kulturgut unter einen Glassturz gestellt werden oder soll nur das wirklich Gute erhalten werden? Oft wird vergessen, dass viele Gründerzeitbauten in Serie hergestellte Spekulationsobjekte waren. Der heutige Boulevard-Jargon hätte sie im 19. Jahrhundert vermutlich als "Steinmonster" verteufelt, die das beschauliche Biedermeier-Wien zerstörten. Oft überlegt, ohne Bad in der Wohnung, waren sie jahrzehntelang keineswegs eine so begehrte Wohnanlage wie heute. Also: Wieviel Gründerzeitsubstanz braucht die Seele Wiens, wieviel Neues verträgt sie?" Gesprächsrunde mit: Arik Brauer, Künstler, Wien Helga Fassbinder, Politikwissenschaftlerin/Stadtplanerin, Amsterdam/Wien Andreas Nierhaus, Kunsthistoriker, Kurator Wien Museum Anna Popelka, Architektin, PPAG architects, Wien   Moderation: Maik Novotny, Architekturjournalist   club architektur
Nachricht vom 19/11/2018

Enzis in DOHA

Wir freuen uns, dass unsere Enzis jetzt auch in Doha, Katar sind - im Park des MIA - Museum of Islamic Art. Doha  
Nachricht vom 29/10/2018

AUSSTELLUNGSTRAILER

Hier ist der Trailer zu unserer Ausstellung "Von der neuen Schule", die von 2. November bis 15.Dezember 2018 in der Architektur Galerie Berlin zu sehen sein wird.       BildVDNS
Nachricht vom 29/10/2018

GROHE DIALOGE 2018

Im Zuge der GROHE DIALOGE "trends, thesen, typologien" am 8. November 2018 in den Twin Towers in Wien, wird Anna Popelka mit Christoph Stadlhuber, Regina Freimüller-Söllinger und Gerhard Wittfeld über wichtige Fragen bezüglich der Entwicklung unserer Städte diskutieren. Mehr Information zur Veranstaltung finden Sie hier.
Nachricht vom 23/10/2018

“Alle neu gebauten Schulen sind Ganztagsschulen”

Georg Poduschka im Interview mit ganztagsschule.org über die Herausforderungen des Schulbaus im Verbund mit einer zeitgemäßen Pädagogik.

LINK ZUM INTERVIEW.

Nachricht vom 11/09/2018

VON DER NEUEN SCHULE – 1. Nov. 18

EINLADUNG ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG Weitere Info
Nachricht vom 11/09/2018

Nominierung Staatspreis Architektur

Anna Popelka und Georg Poduschka haben am 19.09.2018 im Bundesministerium die Urkunde zur Nominierung für den Staatspreis Architektur entgegengenommen. Damit wurde unser Projekt Pah-Cej-Kah, Büro- und Geschäftshaus, ausgezeichnet. Das Büro freut sich herzlich über die Auszeichnung.  

StaatspreisArchitektur_Fotograf Matthias Silveri

Überreichung der Nominierungsurkunde zum Staatspreis Architektur 2018 in der Kategorie Handel an Pah-Cej-Kah, Büro- und Geschäftshaus Deutsch-Wagram, in Niederösterreich; Architektur: PPAG architects ztgmbh; Bauherr: AC Wohnen (RP Projektentwicklung GmbH) v.l.n.r.: Architekt Georg Poduschka (PPAG architects ztgmbh), Ing. Reinhard Pacejka (RP Projektentwicklung GmbH), Architektin Anna Popelka (PPAG architects ztgmbh), FBM Schramböck © Matthias Silveri

Nachricht vom 11/09/2018

Wohnbausymposium Variowohnen – 20.9.2018

Fachsymposium Wohnungsbau „Zwischen Grundrecht, Rendite und kulturelle Praxis“ am 20.09.2018 Veranstalter: Bundesbauministerium Ort: Hotel Stadtbad Oderberger, Orderbergerstr. 57, 10435 Berlin Vortrag von Anna Popelka: 14:30 - Wohnen hat keine Form Weitere Info und Anmeldung
Nachricht vom 11/09/2018

Europan 6 & Bildungscampus Sonnwendviertel

Architektur zum angreifen bei OPEN HOUSE WIEN 15. & 16. September 2018 PPAG freut sich, bei der 5. Ausgabe wieder 2 unserer Projekte präsentieren zu dürfen: - Wohnbau EUROPAN 6, Wien Simmering - Bildungscampus Sonnwendviertel, Wien Favoriten Architektenführungen: 15:00 - 16:30
Nachricht vom 11/09/2018

SCHULBAU Berlin

Internationaler Salon und Messe für den Bildungsbau PPAG architects erzählt von der neuen Schule Stand 57 12. - 13. September 2018 Loewe Saal in den Ludwig Loewe Höfen, Berlin Weitere Info Schulbaumesse_BER_2018_1
Nachricht vom 23/08/2018

Freespace

PPAG´s Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2018 - auf Einladung des Montenegrinischen Pavillons. Regie und Schnitt von Wolfgang Thaler
Nachricht vom 23/08/2018

Architekturtage 2018

Zu Gast bei … PPAG architects ztgmbh PPAG laden ein, eine Auswahl an Arbeiten über die Medien Video und Virtual Reality zu erkunden. Filmische Einblicke von Wolfgang Thaler gibt es in realisierte Projekte wie in "Pah-Cej-Kah - Büro- und Geschäftshaus" (Deutsch-Wagram) sowie "Slim City - Wohnsiedlung" (Wien-Seestadt Aspern). Zwei aktuelle Projekte (Berlin-Lützowstraße, Wien-Quartiershaus) lassen sich wiederum virtuell erkunden. PPAG bearbeitet bewusst das gesamte Feld der Architektur, mit aktuellen Schwerpunkten im Wohn- und Bildungsbau. Unser Plädoyer: Es bedarf neuer, mutiger Wege, um der sozialen und kulturellen Tragweite von Architektur gerecht zu werden. Fr, 08.06.2018 15:00 – 21:00 Uhr PPAG architects ztgmbh Damböckgasse 4/4. Stock 1060 Wien weitere Info Videostills © Wolfgang Thaler Slim_City_Filmstill_web „Slim City, Wohnsiedlung in Wien-Seestadt Aspern“ Europan_Filmstill_web „Europan 06, Wohnbau in Wien-Simmering“ PahCejKah_Filmstill_web „Pah-Cej-Kah - Büro- und Geschäftshaus“
Nachricht vom 26/04/2018

„modern iranian architecture“

Ausstellung und Symposium PPAG gibt einen Vortrag zum Thema "Urban Performances", 10:00, 8. Mai 2018 Technische Universität Wien Kuppelsaal Karlsplatz 13, 1040 Wien mehr Information
Nachricht vom 26/04/2018

Make City!

Das Festival für Architektur & Andersmachen Berlin: 14. Juni – 1. Juli 2018 Anna Popelka spricht über die Projekte Schadekgasse, Slim City (Seestadt Aspern) und Urban Living. mehr Information
Nachricht vom 26/04/2018

Mies. Screening im Schikaneder Kino

Das Mies. Magazin präsentiert die erste Sendung der 6. Staffel! feat. Interviews mit AzW, PPAG, studiorural Donnerstag, 26. APRIL Einlass: 20.00 Uhr, Beginn: 20.30 Uhr Schikaneder Kino Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien Eintritt frei mies.magazin_02
Nachricht vom 23/04/2018

Ausstellung „Daheim – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft“

PPAG ist bei der Ausstellung Daheim – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft“ in der Salzburger Initiative Architektur mit dem Tunesischen Dorf Radetzkystraße vertreten.

Es werden gemeinschaftliche Wohnbauten aus aller Welt gezeigt. Ausstellungseröffnung ist am 24. Januar, sie geht bis 23. März 2018.

Weitere Infos zur Ausstellung in der Salzburger Initiative Architektur.

Das E-Book ist bei De Gruyter erhältlich.

Ausstellungseröffnung_(c)_Sabine Bruckner Fotos: Sabine Bruckner  
Nachricht vom 19/04/2018

Tagung “Mit System in der Mitte”

Stadtquartiere nachhaltig und innovativ entwickeln Donnerstag, 19. April 2018 ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory Georg Poduschka als Referent im Panel 2 zu den Arbeiten von PPAG architects. Video-Mitschnitt hier... Panel 2: PRAXIS der Veränderung Welche Organisationsformen einer innovativen Quartiersentwicklung haben sich bewährt? Was macht man wie und warum? Wie sind die Ergebnisse? Einführung Imke Woelk, IMKEWOELK + Partner Architekten, Berlin - 00:00:00 - 00:00:27 Wilhelm Klauser, InD-initialdesign, Berlin, Paris - 00:00:31 - 00:01:30 Kurzreferate: Daniela Brahm, Künstlerin, Mitbegründerin der ExRotaprint gGmbH, Berlin - 00:01:35 - 00:12:03 Soziale Skulptur: Was entsteht für ein Quartier, wenn es nicht um Profit geht? Georg Poduschka, PPAG architects, Wien - 00:12:35 - 00:24:42 Elastische Wohnung: Was verändert sich in einem Quartier, wenn sich die Grundrisse verändern? Klaus Kada, Architekt, Graz und Aachen - 00:25:30 - 00:43:35 Wohnzimmer: Was braucht ein Quartier um Lebensqualität zu schaffen? Renée Tribble + Christina Röthig, Planbude, Hamburg - 00:44:15 - 00:57:39 Kollektivproduktion: Wie organisiert man einen Prozess, in welchem das Quartier zum Planer wird? mit-system-nach-oben_Fachtagung-Berlin
Nachricht vom 19/03/2018

STRASSE=HAUS=PLATZ | 04.04.2018

Vortrag von Anna Popelka. Die Vortragsreihe der MSA (münster school of architecture) „Stadtansichten“ findet im Sommersemester 2018 ihre Fortsetzung. Eingeladen sind internationale, renommierte und spannende Gäste. Anhand unterschiedlicher Positionen geht es um die städtebauliche Performanz der Architektur, eine Wirksamkeit über die Grundstücksgrenze hinaus. Architektur ist als städtebauliches Phänomen Teil des unmittelbaren Umfeldes und des größeren städtischen Zusammenhangs. Colin Rowe und Fred Koetter beschrieben mit dem Begriff des ‚Space Definers‘ das morphologische Vermögen der Architektur, Stadträume zu bilden. Herman Hertzberger sprach mit dem Begriff des akkommodierenden Vermögens der Architektur über die Fähigkeit von Räumen, Aktivitäten und Nutzungen anzuziehen. Über Kubatur und Fassade hinaus haben Gebäude eine sinnliche Präsenz und eine Wirkung als mentale Adresse in den Köpfen der Menschen. Architektur ist mehr als die Konzeption eines abstrakten Behälters für wechselnde Funktionen (Rossi 1966). Anna Popelka hält einen Vortrag zu „STRASSE=HAUS=PLATZ – Vorschläge für die Stadt im 21. Jahrhundert“. 04. April um 19:00 Uhr: Anna Popelka, PPAG, Wien 11. April um 19:00 Uhr: Louisa Hutton, sauerbruch hutton, Berlin 25. April um 19:00 Uhr: Tony Fretton, Tony Fretton Architects, London 17. Oktober um 19:00 Uhr: Manuelle Gautrand, Manuelle Gautrand Architecture, Paris   Vortrag Anna Popelka: 04.04.2018 – 19:00 Ort: msa | münster school of architecture Leonardo Campus 10 Leo 1 D–48149 Münster Link zur Vortragsreihe 00-stadtansichten-2018_0
Nachricht vom 16/11/2017

WILLST DU WIRKLICH WOHNEN WIE DEINE MUTTER? / 8.12.2017

Ausstellung von PPAG architects Mit dem Fokus auf zukunftsweisende Wohnformen zählt PPAG architects zu den führenden Protagonisten zeitgenössischer Baukunst in Österreich. Seit 1995 arbeitet das von Anna Popelka und Georg Poduschka gegründete Wiener Architekturbüro mit dem Anspruch, durch innovative Lebensräume eine Weiterentwicklung unserer Gesellschaft zu stimulieren. ‚Willst du wirklich wohnen wie deine Mutter?‘ zeigt ein 1:1 Modell ihrer Idee einer elastischen Raumkonfiguration für eine Wohnung. In der Installation finden sich Pläne, Zeichnungen und Filme über geplante und realisierte Gebäude von PPAG, darunter Wohnbauten sowie städtebauliche Projekte in Wien und Berlin. Die Ausstellung vermittelt neue und spannende Lösungen, die den Ansprüchen vielfältiger Lebensweisen und -phasen gerecht werden. Ausstellung: 9. Dezember 2017 - 18. Januar 2018 Eröffnung: Freitag, 8. Dezember 2017, 18.30 Uhr Zur Eröffnung sprechen: Dr. h.c. Kristin Feireiss, Aedes Architekturforum, Berlin Anh-Linh Ngo, ARCH+, Berlin Anna Popelka & Georg Poduschka, PPAG architects, Wien Ort: Aedes Architekturforum Christinenstr. 18-19 10119 Berlin Öffnungszeiten: Di-Fr 11-18.30 Uhr So-Mo 13-17 Uhr Link zur Ausstellung AEDES_Flyer_1
Nachricht vom 15/11/2017

LETS’S TALK ABOUT….WOHNBAU! – 4.12.2017

DICHTE - Vortrag mit Anna Popelka 4.12.2017, 17:00 afo architekturforum österreich, linz weitere Info
Nachricht vom 14/11/2017

MINIMAL MAXIMAL

Symposium zum leistbaren Wohnen aus Österreich und der Schweiz Wien, 30.November - 2. Dezember 2017 Podiumsdiskussion mit Anna Popelka 30.11.2017, 17:00 TUtheSky - Campus Getreidemarkt, TU Wien Information und Anmeldung
Nachricht vom 26/09/2017

JUNG Architekturgespräche Zürich / 22.11.207

Vortrag von Anna Popelka im Rahmen der JUNG Architekturgespräche 22. November 2017, Zürich, Architekturforum Referenten: EIKE BECKER Eike Becker Architekten, Berlin ANNA POPELKA PPAG, Wien GUS WÜSTEMANN gus wüstemann architects, Zürich Moderator: HUBERTUS ADAM Weitere Informationen
Nachricht vom 26/09/2017

AzW Studio Visits / 17.11.2017

ist im Rahmen der vienna art week zu Gast bei PPAG architects. Freitag, 17.11.2017, 14:00 - 18:00 Treffpunkt: 13:50 Az W Shop, Museumsplatz 1, 1070 Vienna Anmeldung und weitere Informationen
Nachricht vom 26/09/2017

Das Terrassenhaus: Ein urbaner Traum?

Podiumsdiskussion mit Anna Popelka im Rahmen der Ausstellung "Das Terrassenhaus. Ein Wiener Fetisch? SammlungsLab #1" Mittwoch, 18.10.2017, 19:00 Architekturzentrum Wien Weitere Informationen
Nachricht vom 26/09/2017

AC Wohnen wird 10

AC Wohnen - Bauträger und Bauherr unseres Projektes Büro und Geschäftshaus in Deutsch-Wagram feiert das 10 Jährige Bestehen und lädt zu einem Fest auf ihre Pah Cej Kah Stufenpyramide. Freitag, 13. Oktober 2017 ab 11 Uhr Foto: (c) AC Wohnen
Nachricht vom 26/09/2017

Vienna Design Week 2017

Architecture-Talk im Technischen Museum Wien mit Anna Popelka: „Herausforderung wachsende Stadt angenommen!“ Das Wachstum der Städte wird allgemein mehr als Überforderung denn als Herausforderung wahrgenommen, die Baukultur wird darüber immer mehr zum Randthema. Dabei können wir die Definition von Stadt als verdichteter Unterschiedlichkeit heute mehr denn je umsetzen, indem wir so viele Informationen verarbeiten und so komplexe Fragen beantworten können wie nie zuvor. Wir wissen viel über das Funktionieren von Stadt, wir sollten dieses Wissen anwenden. Und wir brauchen neue Lösungen. Anhand von gebauten und ungebauten Projekten des Büros werden verschiedene relevante Inhalte in Beziehung zum Thema erörtert: Dichte, öffentlicher Raum, die Veränderung des Wohnens im 21.Jhdt., mögliche Planungsinstrumentarien. Und schließlich: Brauchen wir neue Typen von Gebäuden in der sich permanent verändernden Stadt des 21. Jahrhunderts, was sollten diese können? Sonntag, 1.Oktober 2017, 13:00, Technisches Museum Wien Weitere Info
Nachricht vom 26/09/2017

Architektur ohne Grenzen

Beyond Shelter: Schaffung von inklusivem Wohnraum. Vortrag und Podiumsdiskussion unter anderem von und mit Anna Popelka am 27.09.2017 um 19:00 im AzW Podium Weitere Infos Foto: David Kraler, Design: Luca Brusegan, Ulrike Hermann
Nachricht vom 27/06/2017

Pah Cej Kah mit »best architects 18« prämiert

Das Büro-und Geschäftshaus in Deutsch-Wagram, auch Stufenpyramide Pah Cej Kah genannt, erhält das renommierte Label »best architects 18« Weitere Informationen
Nachricht vom 28/04/2017

Vortrag von Anna Popelka in Düsseldorf / 26.06.

Werkvortrag von Anna Popelka im Rahmen der Vortragsreihe Baukunst an der Kunstakademie Düsseldorf. 26.06.2017 / 19:00 Uhr / Aula der Kunstakademie Düsseldorf Weitere Informationen
Nachricht vom 24/04/2017

Aufruf zur Teilnahme! Stadt im Wandel – Stadt der Ideen 2017

  Unter dem Motto "Anders Wohnen im Quartier" rufen Plattformnachwuchsarchitekten erneut zur Teilnahme an "Stadt im Wandel - Stadt der Ideen" auf. Der Fokus des Berliner Wettbewerbs ist dieses Jahr auf flexible Wohn-Mischformen, öffentliche Freiraumgestaltung, vernetzte Mobilität, vertrauenswürdige digitale Infrastrukturen und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen gerichtet. Arbeiten können bis 2. Juni 2017 eingereicht werden. Mitglieder der Jury sind: Prof. Raoul Bunschoten, TU-Berlin Dr. Michael LaFond, Institut für kreative Nachhaltigkeit Katrin Fischer-Distaso, Standke Landschaftsarchitekten Anna Popelka von PPAG architects, Preisträgerin des Wettbewerbs 2016 Weitere Informationen
Nachricht vom 20/04/2017

Georg Poduschka bei Heilbronner Architekturgesprächen

  03.05.2017 / Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall / 18:00: Führung durch die Ausstellung / 19:00: Architekturgespräche Further Information
Nachricht vom 04/04/2017

Wettbewerbsgewinn am Helmut-Zilk-Park in Wien

OPEN UP! ist als Modell eines „neuen Wiener Zinshauses“ geplant; ein hybrides Gebäude, das funktionell „entspezialisiert“ ist und über alle Geschosse unterschiedliche Nutzungen bedient, die an sich ändernde Bedürfnisse angepasst werden können. Zwischen vielfältigem, flexiblem Freiraum und Raum zum Wohnen, Arbeiten und für Geschäfte, öffnet sich das Gebäude in die Umgebung, wird rund um die Uhr bespielt und dadurch zum urbanen Katalysator. Die siegreichen Projekte werden am Donnerstag, 06.04.2017 um 18 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung präsentiert. Die Ausstellung zeigt von 07. bis 28.04.2017 in der Halle des GB*10 sämtliche Projekte des Sonnwendviertel Ost. Mehr Informationen
Nachricht vom 09/03/2017

Anna Popelka bei IBA-Talk in Wien

  Anna Popelka nimmt teil am IBA-TALK: Braucht Qualität Experiment? Die IBA_Wien zwischen Innovationsdruck und sozialen Herausforderungen 23.03.2017 / 18:00Uhr / Kempelengasse 1 , 1100 Wien Weitere Informationen
Nachricht vom 09/03/2017

Anna Popelka beim Turn On Festival 2017

  Turn On Architektur Festival - 09.-11.03.2017 - ORF RadioKulturhaus, Wien Vortrag von Anna Popelka: "SLIM CITY Aspern, Wien" 11.03.2017 / 13:00 Uhr / Großer Sendesaal ORF RadioKulturhaus Weitere Informationen
Nachricht vom 10/01/2017

Anna Popelka spricht bei der BAU 2017

BAU 2017 "Die Zukunft des Bauens" - 19.01.2017, München Vortrag von Anna Popelka: "Wohnungsbau im städtebaulichen und sozialen Kontext" Themen: Bauen und Wohnen 2020 19. Januar 2017 / Halle C2 Forum C2 Stand C2.309 12.00 - 12.45 Uhr Weitere Informationen
Nachricht vom 22/11/2016

WICHTIGE ERGÄNZUNG zu HABITAT 3 – New Urban Agenda

  Alle 20 Jahre wird von der UN eine Habitat-Weltkonferenz veranstaltet, die sich mit Fragen des Wohnungswesens und der Stadtentwicklung befasst: Vancouver 1976, Istanbul 1996, Quito/Ecuador 2016. Auf der HABITAT III Konferenz Ende Oktober in Quito wurde die „New Urban Agenda“ (link) beschlossen, die wichtige Zielsetzungen für Stadtentwicklungen von bestehenden und neuen Städten zusammenfasst: Sustainability, Sicherheit, alternative Mobilität, Qualität von Wohnraum, Verteilungsgerechtigkeit, Soziale Nachhaltigkeit, innovative Wirtschaftsförderung … . Zwischen all den wichtigen und richtigen Zielen ist jedoch die Kernaufgabe gänzlich in Vergessenheit geraten: Städtebau ist eine kulturelle Leistung!
Nachricht vom 10/11/2016

State-of-the-art Architektur für die ganztägige Schulform

  Die gegenwärtige Pädagogik setzt auf eine individuelle Betreuung für jedes Kind. Nicht der instruktive Unterricht steht im Vordergrund, sondern neue Lernformen wie Freies Lernen und Projektunterricht. Forciert wird die individuelle Förderung der Interessen und Begabungen. Die Ganztagesschule vereint innerhalb eines pädagogischen Gesamtkonzepts die unterschiedlichsten Angebote an Bildung, Erziehung, Betreuung, Freizeit und Förderung. Die Infrastruktur des Schulhauses spielt nicht nur für die adäquate räumliche Organisation dieser Angebote eine wesentliche Rolle, die Architektur übernimmt selbst die Funktion des „3rd teacher“. Mit dem Projekt Bildungscampus Sonnwendviertel von PPAG konnte 2014 in Wien jener Bildungsbau umgesetzt werden der den aktuellen Anforderungen einer modernen Pädagogik am besten entspricht. Der Bildungscampus ist eine Ganztages- und Ganzjahreseinrichtung mit verschränktem Unterricht. Die Freizeitbereiche wurden hier erstmals nicht getrennt errichtet, sondern das Konzept einer „Wohnschule“ entwickelt und umgesetzt. 1100 Kinder von 0-14 Jahren werden den Bildungscampus in Vollnutzung besuchen. Adresse: Gudrunstraße 110, 1100 Wien Die Übersetzung der aktuellen Pädagogik in Raum wird von PPAG permanent weiterentwickelt. Aktuell realisieren PPAG gemeinsam mit helen&hard den next step des state-of-the-art Bildungsraumes für die Sauland Skole Norway.   Weitere Informationen unter ppag@ppag.at
Nachricht vom 09/11/2016

Bezahlbar.Gut.Wohnen.

  Symposium und Buchvorstellung: Bezahlbar.Gut.Wohnen. - Strategien für erschwinglichen Wohnraum von Klaus Dömer, Hans Drexler, Joachim Schultz-Granberg 18. November 2016, 17:30 – 20:00 Aula der Hochschule München, Fakultät für Architektur Impulsvorträge: Christopher Dell / Institut für Improvisation Technology (IFIT), Hamburg - Ware Wohnen! Georg Poduschka / PPAG architects, Wien - HABITAT 2016 - Wohnen ganz neu decken Herwig Spiegl / AllesWirdGut, Wien - magdas Hotel - ein Social Business Model veranstaltet und gefördert durch die Hans Sauer Stiftung und die Hochschule München weitere Informationen
Nachricht vom 08/11/2016

Vortrag in Hamburg

Anna Popelka spricht über "Neue Modelle für die Stadt" beim Internationalen ArchitekturForum 2016 in Hamburg Vom 17. bis 19. November zeigen unter dem Motto „Stadt in Bewegung – Architektur für die Stadt“ prominente, internationale Referenten State-of-the-Art-Projekte, die Möglichkeiten zur Entfaltung der menschlichen Gesellschaft eröffnen. Informationen zur Veranstaltung  
Nachricht vom 03/11/2016

BEST OF AUSTRIA Architektur 2014_2015

PPAG architects ist in der Ausgabe der Publikation BEST OF AUSTRIA Architektur 2014_2015 mit den Projekten Bildungscampus Sonnwendviertel, Parkhausfassade Skopje, Restaurant Steirereck, Sandkiste Kagome und Tunesisches Dorf Radetzkystraße vertreten. Herausgegeben vom Architekturzentrum Wien (Az W)
Nachricht vom 31/10/2016

BEST OF AUSTRIA Architektur 2014_2015

PPAG architects ist in der Ausgabe der Az W Publikation BEST OF AUSTRIA Architektur 2014_2015 mit den Projekten Bildungscampus SonnwendviertelParkhausfassade SkopjeRestaurant SteirereckSandkiste Kagome und Tunesisches Dorf Radetzkystraße vertreten. Buchpräsentation und Diskussionsrunde Mittwoch, 2. November 2016, 19:00, Architekturzentrum Wien - Podium Informationen zur Veranstaltung   Foto: © lenz+ büro für visuelle gestaltung  
Nachricht vom 12/10/2016

Jury – GAD Awards 16

Anna Popelka wird am 14.10.2016 als Teil der 3-köpfigen Jury des Grazer Architektur Diplompreis die diesjährigen GAD Awards 16 vergeben. Jury: Lukas Göbl | göblarchitektur | Krems-Wien Anna Popelka | PPAG architects | Wien Kjetil Thorsen | Snøhetta | Oslo weitere Infos zum Programm
Nachricht vom 20/09/2016

Ausstellung

PPAG ist bei der Ausstellung "Daheim - Bauen und Wohnen in Gemeinschaft" am Vorarlberger Architektur Institut mit dem Tunesischen Dorf Radetzkystraße vertreten. Es werden gemeinschaftliche Wohnbauten aus aller Welt gezeigt. Ausstellungseröffnung ist am 22. September, sie geht bis 21. Januar. weitere Infos zur Ausstellung im vai
Nachricht vom 18/09/2016

ENZIS im Rondo Magazin

"Das Wiener Museumsquartier etwa hat erst funktioniert, als die Enzis gekommen sind." Das urbane Möbel erzeugt "einen emotionalen Mehrwert" der die Menschen anspricht. Christian Mikunda, Wiener Marketing Experte, RONDO 09/16 Foto: (c) david sailer
Nachricht vom 14/09/2016

Kanzler am Park

  Bundeskanzler Christian Kern ist auf einer Wahlkampfveranstaltung vor unserem Gebäude Wohnen am Park aufgetreten. Der Kanzler lobte dabei, wie in dem Bezirk "Menschen eine Heimat gegeben worden ist" und sprach von "einem der lebenswertesten Plätze, die wir in Österreich zu bieten haben." (Quelle: W24)   Mehr Informationen    
Nachricht vom 13/09/2016

Az W Bezugsfertig

  Die Reihe „Bezugsfertig“ des Architekturzentrum Wien blickt 2016 auf die Seestadt Aspern. Mit dabei ist die "Slim City" von PPAG. Podiumsdiskussion am 21. September 2016, 19 Uhr Besichtigungstour mit den Architekten am 24. September 2016, 15 - 18 Uhr Weitere Info zur Veranstaltung
Nachricht vom 13/09/2016

ERÖFFNUNG PACEJKA

  Am 30. September wird unser gemeinsames Projekt mit AC Wohnen "Büro- und Geschäftshaus in Deutsch-Wagram" offiziell eröffnet! Ab 14:00 gibt es Einblicke in das vielfältige Haus und tolle Ausblicke von der öffentlichen Dachterrasse!
Nachricht vom 10/09/2016

Aktiver Partner von OPEN HOUSE WIEN 2016

Im heurigen Jahr nimmt PPAG wieder teil an OPEN HOUSE WIEN vom 10. - 11. 09. 2016 mit dem Klimawindkanal und dem Haus AC Wohnen (Pacejka). + geführte Tour durch die Architekten inklusive!
Nachricht vom 25/07/2016

Die PPAG Rucksäcke sind da!

Hol dir dein Lieblingsbüro für unterwegs! Dieses Sammlerstück macht deinen Rücken zur Leinwand! Die ersten fünf, die sich melden, können sich gratis einen abholen! Schreib uns einfach kurz auf ppag@ppag.at
Nachricht vom 15/07/2016

ANERKENNUNGSPREIS für den Wettbewerb VOLKSSCHULE SCHWEFEL, VORARLBERG

Wettbewerb für eine integrative Primarschule mit innovativem räumlich-pädagogischen Konzept. Das neue Schulhaus Schwefel soll den Kindern die denkmöglich beste Lern- und Lebensumgebung bieten. Die einzelnen Module sind als eigenständige, überschaubare Dörfer für je ca. 85 Kinder im Obergeschoss konzipiert. Sie liegen ringförmig um einen zentralen Hof. Jedes Dorf beinhaltet neben den Klassen- und Gruppenräumen eine Teamstation und eine Küche, die in direktem Bezug zum Hof situiert ist.  
Nachricht vom 08/07/2016

1. Preis beim Wettbewerb STADT IM WANDEL – STADT DER IDEEN

  DIE ELASTISCHE WOHNUNG Die renommierte Jury unter Vorsitz von Prof. Dr. Andres Lepik wählte unser Konzept der elastischen Wohnung als Beitrag mit Potential für die Stadt.   EINLADUNG ZUM ROUND TABLE TALK AM 15.7. UM 19:00 LADENLOKAL NAZARETHKIRCHSTR. 39, 13347 BERLIN-WEDDING In diesem Sinne stellen PPAG (Anna Popelka und Georg Poduschka) im Zuge der Preisverleihung ihr Konzept der elastischen Wohnung vor, mit dem die Wohnung von Grund auf neu gedacht wird. Kein utopisches Projekt, eine jederzeit realisierbare Idee. Die elastische Wohnung ist eine abstrakte Raumstruktur, die viele oder wenige Personen in ihrem KOMPAKTEN Zuschnitt aufnehmen kann. Ein Lebensumfeld für jeden Geldbeutel, das sich ohne Umbau, nur durch Nutzung wandelt: Professor neben Straßenkehrer, Flüchtling neben Banker. Die elastische Wohnung ist somit nicht nur ein Beitrag zum Bauen als Willkommenskultur sondern für den leistbaren Wohnbau im Ganzen.  
Nachricht vom 07/07/2016

Steirereck shortlisted for WIN AWARD ’16

in the Category Restaurants 2016
Nachricht vom 31/05/2016

“DIE ZUKUNFT DER STADT” fertiggestellt

Wir freuen uns, die Fertigstellung und Eröffnung der Ausstellung "DIE ZUKUNFT DER STADT weiter_gedacht_"  im Technischen Museum Wien ankündigen zu können. Ausstellungseröffnung am 8. Juni. 2016  um 19h, Technisches Museum Wien In der modernen Stadt treffen auf engstem Raum Millionen Menschen und damit genauso viele unterschiedliche Bedürfnisse aufeinander. Gerade deshalb sind Städte der stärkste Antrieb für Forschung und Entwicklung. Das ständige Wechselspiel von Wachstum, gesellschaftlichen Visionen und realer Stadtentwicklung braucht immer wieder Innovationen, um die Zukunft der Stadt zu formen. Auf ca. 1.000 m² lädt „Die Zukunft der Stadt“ nun ein, in dieses Thema aus österreichischer und internationaler Perspektive einzutauchen. Landmark: propeller z Ausstellungsarchitektur: PPAG architects
Nachricht vom 11/04/2016

STOFFENZIs AUF DER DESIGN WEEK IN MAILAND

  BACK AHEAD – NEW AUSTRIAN DESIGN PERSPECTIVES   Milano, 12–17 April 2016 Villa Necchi Campiglio Via Mozart 14 20122 MILANO ITALY        
Nachricht vom 18/03/2016

TWINS SIND FINALISTEN BEIM ARCHITIZER A+ AWARD

Votet für unser Projekt in der Kategorie Furniture - Outdoor! https://awards.architizer.com/public/voting/?cid=79 B_Finalist_2016
Nachricht vom 24/02/2016

PPAG und helen&hard planen Sekundarschule in Sauland/ Norwegen

Etwa 2 Stunden östlich von Oslo liegt das Dorf Sauland, norwegisch für Schafsland. Die kleine Gemeinde investiert in Bildung: Der baufällige Trakt, in dem der Teil der Schule bisher untergebracht ist, wird durch einen Neubau in Holzbauweise ersetzt, der dem State of the Art der Pädagogik Rechnung trägt. Die Bietergemeinschaft PPAG und helen&hard ging aus dem Bewerbungsverfahren zum Projekt als Sieger hervor. Sauland_Impressions_PPAG_1 Sauland_Impressions_PPAG_4
Nachricht vom 14/01/2016

Podiumsgespräch mit Anna Popelka / 19.01.2016 / 19:00 AzW Podium

Superscape 2016 - Future Urban Living

Was muss der Wohnraum in der Stadt von morgen leisten? Podiumsgespräch mit: Elke Delugan-Meissl, Architektin & Mitbegründerin DMAA, Kommissärin des Österreich-Beitrages zur Architektur-Biennale 2016 in Venedig Harald Gründl, Designer,Designforscher & Mitbegründer EOOS Lilli Hollein, Kuratorin und Direktorin der Vienna Design Week Anna Popelka, Architektin & Mitbegründerin PPAG architects Moderation: Wolfgang Pauser, Konzeptionist und Autor Dienstag, 19. Jänner 2016, 19:00, AzW Podium weitere Infos
Nachricht vom 14/01/2016

Anerkennungspreis für Wettbewerb bauhaus-archiv / museum für gestaltung / berlin

Kann Gestaltung Gesellschaft verändern? – Gesellschaft kann Gestaltung verändern! Der aufsteigende Geist des Bauhauses und das städtische Leben treffen aufeinander und formulieren eine bewegte begehbare Landschaft.

WB_Bauhaus_Konzept Auszug aus dem Juryprotokoll: „…Ein innen- wie außenräumlich spannendes Gefüge entwickelt Bewegungsräume mit hohem Potential, eine differenzierte Bespielung im Sinne der Weiterführung und Neuinterpretation der Bauhausphilosophie wird dadurch ermöglicht…“ Aufgabe war die umfangreiche Erweiterung des in den 1970-er Jahren nach einem Entwurf von Walter Gropius entstandenen Baus um Ausstellungsräumlichkeiten, Sammlung, Verwaltung, Foyer mit Cafe und Shop auf demselben Grundstück, unter beengten Bedingungen. Unterirdisches Fundament des Neubaus bilden sämtliche Ausstellungsräume, Dauerausstellung, Wechsel-, Sonder- und Kabinettausstellung, welche aus restauratorisch - museologischen Beweggründen tageslichtfrei sein müssen . Den Ausstellungsräumen vorgelagert sind ambigue Bereiche, die eine vielfältige Benutzung ermöglichen. Nach oben hin lichtet es sich zusehends, der Außenraumbezug wird mehr. Das Museum trifft auf den Alltag. Die Berliner kommen und verfangen sich lustvoll im Pelz des Bären, stolpern in die vom aufsteigenden Geist des Bauhauses und dem oberirdischen Leben gebildete bewegte Landschaft. Es finden sich Spuren des Einen im Andern. Es entstehen Sitze, Liegen, Wege, Höfe, Plätze. Das Anliegen, das erste Ausstellungsstück - den Bestand, zu umwerben und in Szene zu setzen wird durch vielfältige Nah- und Fernbezüge realisiert. Wir haben das Projekt stark aus der Perspektive der Berliner, der Besucher, der Beschäftigten des Museums, kurz der Personen die das Areal bespielen, heraus entwickelt. Architektur, die direkt vom Leben geformt wird, beziehungsweise dieses formt. Die prämierten Arbeiten werden vor Ort in der Sonderausstellung „moving forward“ vom 2.12.2015 – 29.02.2016 umfangreich präsentiert.
Nachricht vom 13/01/2016

WETTBEWERB BILDUNGSCAMPUS BERRESGASSE, WIEN – 2.PREIS

Der Campus+ ist der aktuelle Typ von Bildungseinrichtung, der über 1000 Kinder und Jugendliche von 0-14 Jahren, von Kindergarten bis NMS, unter einem Dach vereint. Eine integrative und inklusive Einrichtung im Ganztages- und Ganzjahresbetrieb. Das Projekt übersetzt das pädagogische Programm von KIGA und VS und auch die Bildungsziele der NMS konsequent in Raum. Die ausgehend vom Bildungscampus Sonnwendviertel weiterentwickelten Cluster / BIBER bewältigen die Menge der Schüler indem sie sie in übersichtliche Gruppen gliedern, und bieten anregenden Lern- und Lebensraum bei gleichzeitiger Ökonomie. Alles ist pädagogisch nutzbare Fläche, reine Verkehrsfläche gibt es nicht mehr. Die Fläche der Lernlandschaft ist dezentral aufgegliedert und flexibel zuordenbar. Die Spezialunterrichtsräume aller Bildungseinrichtungen prägen die Campusmitte. Themenspezifische Workshops bilden das Herz, wo alle, Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammentreffen. WB_Berresgasse_Ansicht
Nachricht vom 26/11/2015

VIERTE BEIM INTERNATIONALEN BAUNETZ-RANKING

Die Anerkennung, die auf einer objektiven Analyse internationaler Fachmedien beruht, freut uns sehr. BauNetz Meldung Das BauNetz-Ranking zum Jahresende Es darf gerankt werden - Franziska Leeb
Nachricht vom 05/11/2015

dérive Slim City

von Architekturfotograf Markus Bstieler Wir freuen uns über die Aufmerksamkeit!
Nachricht vom 13/10/2015

Ausstellung + Vortrag

PPAG architects in Kooperation mit Jos Bosman und CASA Vertigo präsentiert: 3 design products in the context of 3 built projects Mantatisch - Bildungscampus Sonnwendviertel Twins - Wohnbau Slim City Handtaschenbankerl - Restaurant Steirereck Ausstellung - 17.10. - 13.11. 2015 + Vortrag - 20.10.2015 CASA Vertigo - TU Eindhoven PPAG @ dutch design week 2015 dutchdesignweek
Nachricht vom 01/10/2015

Freude über Platz 9

PPAG auf Platz 9 beim internationalen BauNetz Ranking unter Architekturbüros für September/Oktober 2015 PPAG auf Platz 9 im internationalen BauNetz-Ranking_September-Oktober_2015_Seite_1
Nachricht vom 23/09/2015

AIA Europe – the Vienna Conference

Der Bildungscampus Sonnwendviertel ist sonntags Thema der AIA - Vienna Conference von 1. - 4. Oktober 2015 mit dem Titel: Vienna - The world´s most liveable city mehr Info und vollständiges Programm hier >>> Vortrag und Gebäudeführung von und mit den Architekten!
Nachricht vom 12/09/2015

DAHEIM – Bauen und Wohnen in Gemeinschaft

Wie und warum Bauen und Wohnen immer mehr Menschen in Gemeinschaft? Welche Ausprägungen dieses Phänomens existieren und was können Architektur und Baukultur in diesem Zusammenhang leisten? Ausstellung 12. September 2015 - 28. Februar 2016 im DAM Frankfurt PPAG architects präsentiert im Rahmen dieser Ausstellung das Projekt Tunesisches Dorf - Radetzkystraße. Kuratorin: Laura Kienbaum weitere Infos zur Ausstellung im DAM Folder Begleitprogramm © Foto: Norbert Miguletz
Nachricht vom 11/09/2015

Wohnung in Hautzenbichl | Kobenz zu vermieten

Schöne, neu hergerichtete Wohnung mit Gartenanteil in einem Haus mit insgesamt 3 Wohnungen in Hautzenbichl/Kobenz zu vermieten. Wohnküche, 1 Zimmer, Bad. Gesamtwohnfläche ca 72 m2. Raumhöhe stellenweise 4m, da es sich um den Umbau eines ehemaligen Schwimmbads zu einer Wohnung handelt. Mehr Informationen im PDF.
Nachricht vom 13/07/2015

PPAG bei OPEN HOUSE WIEN 2015 wieder vertreten

Der Klimawindkanal Wien ist am Samstag, 12.09.2015 von 13:00 - 17:00 und der Wohnhof Orasteig ist am Sonntag, 13.09. 2015 von 10:00 - 17:00 ganz nach dem Motto für alle Besucher geöffnet. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Weitere Infos zum Programm: openhouse-wien.at
Nachricht vom 29/06/2015

Grožnjan Summer School of Architecture

PPAG als Special Guest bei der  Grožnjan Summer School of Architecture - SPIRITSPIRITSPIRITS 2015 von 1. - 10. August im JMC Cultural Centre in Grožnjan, Istria - Croatia Info und Registrierung unter: arch.groznjan@gmail.com Gr15_program Groznjan2015-A4
Nachricht vom 22/06/2015

Erster Frühling in der Slim City, Aspern

Nachricht vom 22/06/2015

Ausstellung Berlin

Beitrag von PPAG zur Ideenkonkurrenz jetzt in der gleichnamigen Ausstellung URBAN LIVING – Strategien für das zukünftige Wohnen zu sehen. Ausstellung: 22.05. - 04.07.2015 im DAZ Berlin Publikation hier erhältlich
Nachricht vom 23/04/2015

PPAG auf Platz 10 beim internationalen BauNetz Ranking unter Architekturbüros

BauNetz Artikel BauNetz Ranking März-April 2015
Nachricht vom 23/04/2015

Restaurant Steirereck gewinnt den Architizer A+ Popular Choice Award

in der Kategorie Hospitality: Restaurants Danke für eure Stimmen!
Nachricht vom 19/03/2015

RESTAURANT STEIRERECK IST FINALIST BEIM ARCHITIZER A+ AWARD

Vote für unser Projekt in der Kategorie Hospitality: Restaurants!
Nachricht vom 19/03/2015

RADETZKYSTRASSE – ANERKENNUNG A+ AWARD

Radetzkystrasse - Ein Dorf am Dach ausgewählt für eine Anerkennung beim ARCHITIZER A+ AWARDS
Nachricht vom 12/02/2015

ÖGFA_Bauvisite 192/193

Seestadt Aspern Bauplatz D8 (PPAG) Es führt: Anna Popelka 27.02.2015 | 14:00 Weitere Führungen: Bauplatz D9 (AWG und DELTA) Bauplatz D12 (Berger+Parkkinen / querkraft) Veranstaltungsort: Maria-Tusch-Straße 13, 1220 Wien Treffpunkt: Maria-Tusch-Straße Ecke Hannah-Arendt-Platz Erreichbarkeit: U2 Seestadt Weitere Informationen
Nachricht vom 20/01/2015

PPAG beim TURN ON 2015

Elfriede Heinrich | Georg Poduschka Bildungscampus Sonnwendviertel Im Dialog: Stadt Wien | PPAG architects | für nora flooring systems GmbH Freitag, 6. März ab 15:50 bei freiem Eintritt Großer Sendesaal im ORF RadioKulturhaus, Wien TURN-ON Architekturfestival 5. – 7. März 2015 ORF RadioKulturhaus Argentinierstraße 30a, 1040 Wien www.turn-on.at Programm
Nachricht vom 19/01/2015

VORTRAG UdK-Berlin

Vortrag von PPAG architects im Rahmen der UdK Tuesday Vorlesungsreihe am 10. Februar 2015 um 19:00 Hauptgebäude - Raum 310 UdK-Berlin, Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin
Nachricht vom 15/12/2014

VORTRAG

BERUF(UNG) ARCHITEKT/IN am 15.12., 11h im Audimax
Nachricht vom 21/11/2014

Fertigstellung

Bildungscampus Sonnwendviertel fertiggestellt
Nachricht vom 21/11/2014

Bildungscampus Sonnwendviertel Wien nominiert

Bildungscampus Sonnwendviertel für den European Union Prize for Contemporary Architecture – Mies van der Rohe Award 2015 nominiert.
Nachricht vom 12/11/2014

Gastvortrag Architekturwettbewerbe

06. November 2014, 18:00 - 20:00 Karlsplatz 13, HS 7 mit: Tina Gregoric - deklava gregorič arhitekti Bernd Vlay - STUDIOVLAY Anna Popelka, Georg Poduschka - PPAG architects Moderation: Christian Kühn Poster
Nachricht vom 16/10/2014

Vortrag und Diskussion

Vortrag: "Neue Wege im im Wiener Schulbau" Entwicklungen am Beispiel Campus Hauptbahnhof 23.10.2014, 10:00-14:00, B(R)G Neusiedl am See "Neue Räume für die Bildung" - eine Veranstaltung der Reihe Schule und Baukultur, im Rahmen des Kulturschwerpunktes "2014 | Jahr der Burgenländischen Baukultur" https://www.baukulturburgenland.at/
Nachricht vom 25/08/2014

OPEN HOUSE VIENNA with our projects

Bildungscampus Sonnwendviertel: 13.09.2014, 10:00-17:00 (Start of the tour guided by the architects: 13:00,meeting point: main entrance) Dachaufbau Radezkystraße: 13.+14.09.2014, 12:00-17:00 Wohnhof Orasteig: 13.+14.09.2014, 10:00-17:00 Klimawindkanal: 13.09.2014, 13:00-16:00 registration not necessary further information:  openhouse-wien.at
Nachricht vom 25/08/2014

Panel discussion about Bildungscampus

22. October 2014, 19.00 at Architekturzentrum Wien with Werner Schuster, GL Hochbau Stadtbaudirektion Wien Cornelia Fisar, Leiterin Kindergarten Franz Hammerer, Pädagogische Hochschule Wien Anna Popelka und Georg Poduschka, PPAG Architekten Moderator: Christian Kühn, TU Wien
Nachricht vom 08/08/2014

PPAG feat. Baumeistertag Deutsch-Wagram

Am 8. August fand in Deutsch-Wagram im Rahmen eines Ferienspiels für Kinder der Baumeistertag statt - organisiert durch AC WOHNEN. Wir waren eingeladen mit der Station "Ein Haus bauen" dabei zu sein. Auf einem Katasterplan aus einzelnen kleinen Grundstücken entstand eine von den Kindern entworfene und gebaute Stadt. Unterschiedliche geometrische Formen aus gefaltetem Papier wurden zu architektonischen Objekten kombiniert und mittels Modellbäumen und Personen in Relation gesetzt. Nachbarschaften wurden verhandelt, Grundstücke geteilt und neben den unterschiedlichsten Gebäuden auch Freiräume entworfen. Die Kinder erprobten sich als Architekten, Städtebauer, Entwickler und Bauherren in einem.
Nachricht vom 16/07/2014

Preis der Stadt Wien für Architektur 2014

Für unser bisheriges Lebenswerk wurde uns der Preis der Stadt Wien zuerkannt. Wir freuen uns sehr!
Nachricht vom 14/07/2014

PPAG GASTPROFESSUR AN DER TU WIEN: MINICAMPUS

Nicht immer sind Stand-Alone Bildungscampi in der Stadt möglich und/oder sinnvoll. Der Minicampus, der als zusätzlicher Standardbaustein der sozialen Infrastruktur der Stadt beschlossen ist, nistet sich in anderen Nutzungen (Wohnen, Büro, Retail) ein, belebt den städtischen Raum, braucht kein eigenes Grundstück und birgt vielfältiges synergetisches Potential. 14 vollkommen unterschiedliche Projekte der Studierenden zeigen auf, dass der Minicampus eine eigene Typologie, eine neue Art Haus ist, die bei entsprechender Ausformulierung synergetisches, soziales Potential birgt, das uns in Zukunft die Bildung von neuem neu denken werden lässt. Präsentation und Symposium im Herbst 20114
Nachricht vom 19/05/2014

Book Presentation

PPAG architects invites to the presentation of the monograph PPAG: Speaking Architecture Date: June 12th, 2014 Time: 7 pm Venue: Buchhandlung Walther König, Museumsplatz 1, 1070 Vienna Including drinks at Kantine next door More information: www.degruyter.com
Nachricht vom 01/04/2014

Architizer A+ Award Winner

Vielen Dank fürs Mitvoten! Die Parkhausfassade in Skopje hat den Architizer A+ Award Public Choice erhalten. Die Preisverleihung findet am 15. Mai in New York statt.
Nachricht vom 20/03/2014

Vortrag PPAG

8.05.2014; 19:00 Uhr Reihe 'Sprechen über Architektur', Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs BENE, Neutorgasse 4-8, 1010 Wien
Nachricht vom 20/03/2014

Vortrag PPAG

9.05.2014; 18:00 Uhr Belgrade International Architecture Week www.bina.rs
Nachricht vom 14/03/2014

CASE STUDY: URBAN LIVING BERLIN

Urban Living – neue Formen des städtischen Wohnens PPAG entwickelt – auf Einladung der Stadt Berlin - anhand eines konkreten Grundstücks in Neukölln ein Manifest für eine dichte, soziale Stadt in der Stadt, ein Gebäude für einen Querschnitt der Bevölkerung als Tool für ein aktives, gemeinschaftliches Leben in der Stadt. Den sehr unterschiedlichen Wohnungen sind neutrale Räume zugeordnet, die den Wohnungen in einzelnen Lebenssituationen temporär angeschlossen werden (Geburtstagsfest, Pflege von Angehörigen, Teenagerwohnung). Die begehbare, bergartige Struktur beherbergt außerdem eine Vielzahl gemeinschaftlicher, teils auch kommerziell nutzbarer Räume, einen überdeckten Sportplatz im Inneren, Platz für kleine Themenmessen und Märkte, ein Kaffeehaus, Wintergärten für gärtnerische Produktion und auf der Spitze eine Alm. Der Entwurf steht bis 5.April unter urbanliving.berlin.de online zur Diskussion. Wir laden Euch herzlich ein, daran teilzunehmen. Ideen und Vorschläge des Ideenworkshops und des Internetdialogs werden ab Sommer 2014 weiterentwickelt und mit der Wohnungswirtschaft diskutiert.
Nachricht vom 10/03/2014

Architizer A+ Award Finalist

Gleich drei Projekte sind mit dem Architizer A+ Award als Finalist nominiert: die Kinderspielstätte Kagome im Wiener Museumsquartier, die Parkhausfassade in Skopje, Mazedonien und die Sitzmöbel Twins. Jetzt mitvoten unter: https://awards.architizer.com/public/voting/?cid=11 Kagome https://awards.architizer.com/public/voting/?cid=17 Parkhausfassade in Skopje https://awards.architizer.com/public/voting/?cid=66 Twins
Nachricht vom 09/12/2013

DACHGLEICHE BILDUNGSCAMPUS SONNWENDVIERTEL!

Bildungscampus Sonnwendviertel
Helmut Pierer
Nachricht vom 10/10/2013

Completion

We completed Europan
Nachricht vom 18/09/2013

PPAG kocht ab jetzt im Steirereck

Nach gewonnenem Wettbewerb im Vorjahr beginnt die Baustelle für den Umbau im Steirereck.
Nachricht vom 11/09/2013

FERTIGSTELLUNG FASSADE PARKHAUS SKOPJE

Skopje
Nachricht vom 03/05/2013

Enzis

Die Enzis zu Gast beim Salon Jardin, im Schlosspark Hetzendorf Freitag, 3.05.2013: 14-19 Uhr Samstag, 4.05.2013: 10-19 Uhr Sonntag, 5.05.2013: 10-18 Uhr Ort: Schlosspark Hetzendorf, Hetzendorferstraße 79, 1120 Wien
Nachricht vom 15/03/2013

Ausstellung PPAG

Im Rahmen der Wiener Wohnbaufestwochen findet am 15.03.2015 die Veranstaltung Gemeinschaftliches Wohnen hat Zukunft! statt. PPAG wird in der Ausstellung mit den beiden Projekten Wohnhof Orasteig Dachausbau Radetzkystrasse zu sehen sein.

Freitag, 15.03.2013 Ausstellung: 17:30-21:00 Uhr Ort: AZW Wien/ Podium, Museumsquartier, 1070 Wien
Nachricht vom 11/03/2013

Ausstellung PPAG

Die Ausstellung aspern Die Seestadt Wiens im AZW Wien zeigt eines der größten Stadterweiterungsgebiete Europas. PPAG ist mit dem Projekt Slim City auf Baufeld D8 präsentiert. Ausstellung: 11.03-22.03.2013 Ort: AZW Wien/ Halle F3, Museumsquartier, 1070 Wien
Nachricht vom 06/12/2012

VORTRAG PPAG

https://www.architektur-inprogress.at/veranstaltungen/junge-architektur-in/ppag-architects.html mehr ist mehr 6.12.2012-19h; Zumtobel Lichtforum Dornbirn Schweizer Straße 30, A-6851 Dornbirn
Nachricht vom 08/11/2012

ERÖFFNUNG

Heute ab 17h WINTER IM MQ 2012
Nachricht vom 05/11/2012

PPAG VORTRAG in Prag

im Rahmen der Vortragsreihe "Design versus Architecture" der CTU , Faculty of Architecture 5.11.2012, 18h CTU Prague, Faculty of Architecture Thákurova 9, 166 34 Praha 6 – Dejvice Czech Republic
Nachricht vom 22/09/2012

VORTRAG PPAG

Wohnen am Park (nominiert für den Mies van der Rohe Award 2011) im Rahmen der Ausstellung Europe's Best Buildings im Architekturzentrum Wien Vortrag: Samstag 22.9. 2012 ; Beginn 14h, Vortrag PPAG: 16h30 Ort: Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Nachricht vom 23/06/2012

SPATENSTICH Volksschule Schattendorf!

Volksschule Schattendorf
Nachricht vom 21/06/2012

SPATENSTICH BILDUNGSCAMPUS SONNWENDVIERTEL

Bildungscampus Sonnwendviertel
Nachricht vom 25/05/2012

architectsdocuments 3

Austellung im Kasseler Architekturzentrum KAZ im KUBA parallel zur dOCUMENTA 13 vom 10.Juni bis 16.September. Bei den architectdocuments 3 zeigen international renommierte Architekten 100 Tage lang ihre Reflexion von Architektur in der Kunst. PPAG stellt die Aufgedrehte Fliese aus.
Nachricht vom 15/05/2012

KAGOME ERÖFFNET IM MQ!

die von PPAG in Kooperation mit Stefanie Meyer und Simon Oberhammer entwickelte, aus Weiden geflochtene ""lebende"" Sandkiste ist täglich von 10-20h geöfnet und wird ständig weiterwachsen!
Nachricht vom 11/05/2012

ENZI FIELD TRIP!

Salon Jardin 11-13.05 2012 The whole Enzi family takes part in the SALON JARDIN Exhibition at the Schlosspark Hetzendorf!  www.salonjardin.at
Nachricht vom 11/04/2012

VORTRAG PPAG

im Rahmen der Vortragsreihe "Wohnen ökonomisch bauen" Montag 23. April 2012  15h30 bis 19h30 Ort: Villa Elisabeth, Invalidenstraße 3, 10115 Berlin-Mitte
Nachricht vom 30/03/2012

AUSTELLUNG VERLÄNGERT!

Aufgrund des großen Interesses wurde die Ausstellung bis 12. April 2012 verlängert! Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk -GB*10 Quellenstraße 149 (Hof) Öffnungszeiten: Mo & Di 9-17h, Do 13-19h, Fr 9-12h
Nachricht vom 29/03/2012

AUSTRIAN DESIGN AUSTELLUNG – RAW & DELICATE

PPAG architects nimmt teil an der ""RAW & DELICATE"" Ausstellung in Mailand! La Pelota, Via Palermo 10, Brera District, Milan 17. bis 22. April 2012
Nachricht vom 20/03/2012

VORTRAG PPAG

Im Rahmen der Dienstags Reihe ENTWICKLUNG DER WOHNFORMEN IN ZENTRAL EUROPA mit dem Thema Wohnen und dem nachhaltigen Umgang mit dem öffentlichen Raum in Tschechien, Slowakei und Österreich finden Vorträge von ArchitektInnen, ArchitekturtheoretikerInnen und KünstlerInnen statt. Dienstag 20.März 2012 Fakultät für Architektur, TU Brno, Czech Republik 17:00 Uhr Auditorium A310 ab 19:00 Afterparty im Detox
Nachricht vom 13/03/2012

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Bildungscampus Hauptbahnhof - Stand der Dinge PPAG architects stellt in Zusammenarbeit mit der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk aus. Es werden der Planungsstand und die Entwicklungsstufen zum Bildungscampus Hauptbahnhof präsentiert. Zur Eröffnung können sich die BesucherInnen an unterschiedlichen Stationen informieren und mit den zuständigen PlanerInnen austauschen. Spezialführungen durch die Ausstellung u.a. mit einem großen Modell des Gesamrprojekts und 1:1 Modellen der Inneneinrichtung bieten den BesucherInnen einen erlebbaren Einblick in den zukünftigen Betrieb des innovativen Bildungscampus Hauptbahnhof. Eröffnung: am Di. 13.März 2012, 18h Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk (GB*10),Quellenstraße 149 (Hof) Ausstellung: 14. bis 27. März 2012 Mo-Mi 9-17h, Do 12-19h, Fr 9-12h Eintritt frei! Führungen: Mo. 19 März 2012, 18h30 - Schwerpunkt "Architektur" mit PPAG architects Di. 20. März 2012, 18 Uhr - Schwerpunkt "Architektur und Freiraum" mit PPAG architects und EGKK Freiraumplanern Bitte um Anmeldung unter: gb10(at)gbstern.at oder Tel. +43 (0)1 602 31 38 Zusatztermine für Führungen werden bei Interesse von der GB*10 organisiert.  
Nachricht vom 14/02/2012

WIR SIND UMGEZOGEN!

unsere neue Adresse ist: PPAG architects ztgmbh Damböckgasse 4 A-1060 Wien
Nachricht vom 11/01/2012

PPAG SUCHEN MITARBEITER!

PPAG architects ztgmbh suchen verantwortungsbewusste Mitarbeiter mit Erfahrung in Detail-und Ausführungsplanung so wie sehr guten AutoCAD-Kenntnissen.
Nachricht vom 23/12/2011

WETTBEWERB GEWONNEN!

PPAG hat den Wettbewerb für die Wiental Möblierung gewonnen.
Nachricht vom 10/11/2011

ERÖFFNUNG

Heute ab 17h  - WINTER IM MQ 2011
Nachricht vom 20/10/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen der Vortragsreihe ""Spezialgebiete der Gebäudelehre; TU Wien Donnerstag 20.10.2011, 17h30-19h30: Bildungscampus Hauptbahnhof Schütte-Lihotzky Hörsaal (HS7)-TU Wien
Nachricht vom 14/10/2011

STOFFENZIS IM BLICKFANG

die neuen Stoffenzis, von der renomierten Möbelwerkstatt Kohlmaier in Wien mit ausgesuchten textilen Materialen von Handarbeit tapeziert sind vom 14. bis zum 16.10 auf der INTERNATIONAL DESIGNFAIR BLICKFANG im MAK in Wien zu finden.
Nachricht vom 12/10/2011

VORTRAG PPAG

Keynote Vortrag und Diskussionsrunde: Gestaltungselemente für attraktive Stadträume im Rahmen der Wiener Tourismus Konferenz 2011 The Urban Age Wiener Musikverein; Gläserner Saal (Plenum) Metallener & Steinerner Saal (Workshops) Bösendorferstraße 12, 1010 Wien Mittwoch 12.Oktober 2011; 13.30-22.00 Uhr (Einlass ab 13.00Uhr)
Nachricht vom 12/10/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen der Internationalen Konferenz über Neubau und Sanierung von Kindergärten und Schulen WE GO GREEN 12.10.2011, 09:00-17.00 Uhr Erste Bank Event Center Dachgeschoss Petersplatz 7, A-1010
Nachricht vom 11/10/2011

ENDLICH BAUSTELLE!

Das Wohnbauprojekt  EUROPAN 6 in der Fickeysstraße Wien Simmering wird Realität!
Nachricht vom 22/07/2011

WOHNEN AM PARK

WOHNEN AM PARK mit BEST ARCHITECTS 12 Award ausgezeichnet
Nachricht vom 12/07/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen des ""Urban Divan"" Workshops in Brno 12.07.2011 18h,  4AM/Gallery of architecture https://www.forum4am.cz/?p=1566&lang=en
Nachricht vom 17/06/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen des Wohnbausymposiums St.Pölten ORTE Architektur Netzwerk Niederösterreich Freitag, 17.Juni 2011; 10-19h; NÖ Landesbibliothek St.Pölten
Nachricht vom 15/06/2011

prämierte ENZOS

die gemeinsam mit MN*LS entwickelten ENZOS gewinnen den kolumbianischen Ganadores XIV Preis 2011 in der Kategorie Möbel! https://www.lapizdeacero.com/nominados2011/ganadores.html
Nachricht vom 05/06/2011

Vortrag PPAG

im Rahmen der Skopje Architecture Week Vortrag: Sonntag 05.06.2011, Vormittag, Skopje Skopje Architecture Week: 1-9.Juni 2011 https://www.skopjearchitectureweek.com/
Nachricht vom 27/05/2011

Vortrag PPAG

im Rahmen der PECHA KUCHA Night Bratislava Freitag 27.05.2011; 19h MMC-Majestic Music Club, Šancova street, Bratislava https://pecha-kucha.org/night/bratislava/13
Nachricht vom 19/05/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen der Vortragsreihe "Junge Architektur 2011" Architektur in Progress 19.Mai 2011- 19h bene zumtobel Bene/Zumtobel Graz Graz, Grabenstraße 23 https://www.architektur-inprogress.at
Nachricht vom 12/04/2011

ENZOS in Milano

Im Rahmen der Möbelmesse in Mailiand (12.-17.April) werden die gemeinsam mit MN*LS entwickelten Enzos ausgestellt. Design Vision Austria Design Party: 14.April 2011  9-12pm
Nachricht vom 20/03/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen der Ausstellungseröffnung zum Wettbewerb Bildungcampus Hauptbahnhof Wien im AZW, Halle F. Eröffnung und Vortrag: Mittwoch 30.3.2011 19h; Dauer der Ausstellung 31.3.2011-11.4.2011
Nachricht vom 12/03/2011

VORTRAG PPAG

Wohnen im Rahmen des Turn On Architektur Festivals, Samstag 12.03; 13h; ORF RadioKulturhaus, Wien
Nachricht vom 18/02/2011

VORTRAG PPAG

im Rahmen der pecha kucha Vorträge auf der BAUEN ENERGIE-Messe 2011; Freitag 18.02.2011 13h Messe WIEN
Nachricht vom 17/02/2011

Wettbewerb GEWONNEN!

PPAG gewinnt den EU-weiten offenen Wettbewerb Bildungscampus Hauptbahnhof Der Bildungscampus (KIGA, VS, HS), der im Stadtentwicklungsgebiet Hauptbahnhof entsteht basiert auf einem neuen, innovativen Bildungskonzept der Stadt. Die Grenzen zwischen Klassen und Schultypen, zwischen Innen und Außen werden aufgelöst. Bildungsräume, Projekträume und Lehrerräume sind als Cluster um sogenannte Marktplätze organisiert. Die Schule als dritter Pädagoge. Ausstellung zum Wettbewerb OFROOM, Taborstraße 18 1020 Wien; Dauer der Ausstellung: 25.Februar bis 9.März 2011 Eröffnung:24.Februar 2011 um 18 Uhr
Nachricht vom 01/12/2010

NOMINATION MIES VAN DER ROHE AWARD

Wohnen am Park ist für den Mies van der Rohe Award nominiert!
Nachricht vom 25/11/2010

VORTRAG PPAG

Zu Hause im Wohnbau im Rahmen des Tiroler Wohnbausymposium und Passivhausforum 2010 Donnerstag 25.11.2010, 14:30 Uhr, Hauptbühne Innsbrucker Messe, Falkstrasse 2-4, Innsbruck
Copyright 2014 PPAG architects ztgmbh, Damböckgasse 4/4+5, A-1060 Wien, Impressum | Datenschutzerklärung

Kontakt

PPAG architects ztgmbh
www.ppag.at
e: ppag@ppag.at
WIEN
Damböckgasse 4
A-1060 Wien
t: +43 1 5874471-0
f: +43 1 5874471-99
BERLIN
Lützowstrasse 7
D-10785 Berlin
t: +49 30 7675946-20